IDG Computerwoche

COMPUTERWOCHE und CIO küren "CIO des Jahres": Michael Gorriz, Daimler AG, ist "CIO des Jahres 2009" in der Kategorie "Großunternehmen"

München (ots) - COMPUTERWOCHE und CIO küren "CIO des Jahres": Michael Gorriz, Daimler AG, ist "CIO des Jahres 2009" in der Kategorie "Großunternehmen" / Matthias Schulz, Easycash GmbH, siegt im Bereich "mittelständische Unternehmen" Die IT-Wochenzeitung COMPUTERWOCHE (www.computerwoche.de) und das IT-Wirtschaftsmagazin "CIO" (www.cio.de) aus der IDG Business Media GmbH haben die besten IT-Entscheider des Jahres ermittelt. Über 600 IT-Leiter waren 2009 für den "CIO des Jahres" nominiert, den renommiertesten derartigen Preis, der im deutschsprachigen Raum ausgelobt wird. Eine aus hochkarätigen Wissenschaftlern und Praktikern zusammengesetzte Expertenjury vergab die Auszeichnung in den beiden Kategorien "Großunternehmen" und "mittelständische Unternehmen" im Rahmen eines festlichen Events im The Charles Hotel München. "CIO des Jahres 2009" in der Kategorie "Großunternehmen" ist Michael Gorriz von der Daimler AG. Gorriz wurde für das innovative Autoverleihsystem "car2go" ausgezeichnet, in dessen Rahmen Daimler erstmals keine Autos, sondern lediglich Fahrzeit in einem Smart verkauft. So teilen sich mittlerweile rund 13.000 Menschen am Pilot-Standort Ulm den flotten Zweisitzer, die nahezu an jeder Straßenecke mit geringem formalem Aufwand ausgeliehen werden können. Laut Wettbewerbs-Jury verbindet "car2go" Telematik, Web-Technik, Software und Backend-Prozesse in einer Weise, die Maßstäbe setzt. Über den zweiten Platz in diesem Jahr darf sich Patrick Naef von der Emirates Airline Group freuen. Der CIO hat die IT des Unternehmens im Rahmen eines Change-Projektes massiv umgebaut und auf das rasante Wachstum der Emirates Gruppe ausgerichtet. Der dritte Platz in der Kategorie "Großunternehmen" geht in diesem Jahr an die IT-Chefin von Hoffmann-La Roche Jennifer Allerton für ihr Projekt "ForWard". Dahinter steht die Einführung eines neuen Geschäftsmodells mit vereinfachten und harmonisierten Geschäftsprozessen und SAP-Systemen in den Bereichen Supply Chain, Finanzen, Verkauf und Logistik sowie Human Resources in Europa. Die Jury zeigte sich in diesem Zusammenhang von der guten Kommunikation mit den Fachabteilungen sowie der hohen Mitarbeiterverantwortung beeindruckt. "CIO des Jahres 2009" in der Kategorie "Mittelstand" ist Matthias Schulz vom Payment-Service-Provider Easycash. Zusammen mit seinem Team hat Schulz innerhalb von acht Monaten die Rückführung des bis dato ausgelagerten Rechenzentrums in das Unternehmen gestemmt. Damit war unter anderem eine umfassende Neugestaltung der IT-Infrastruktur verbunden - dies betraf beispielsweise die Konsolidierung der Server-Landschaft sowie eine Virtualisierung der Windows-Anwendungen. Den zweiten Platz im Bereich Mittelstand errang in diesem Jahr Michael Rödel, IT-Chef der Bionorica AG, Hersteller von pflanzlichen Arzneimitteln. Vorbildlich ist nach Ansicht der Jury unter anderem die umweltfreundliche Nutzung der IT. So betreibt Bionorica ein Blockheizkraftwerk, aus dem auch der Strom für das neue Rechenzentrum kommt. Die IT läuft mit Holzpellets und Pflanzenöl. Ausgezeichnet wurde Rödel für die Einführung einer neuen Customer-Relationship-Management-Software in den GUS-Staaten und den Baltikum-Repräsentanzen der Bionorica AG. Der dritte Platz ging an den CIO von Warner Music, Andreas Igler. Das Team um Igler hat in den vergangenen knapp zwei Jahren die IT der komplett neu geschaffenen Organisationseinheit "Central Europe" des Entertainment-Unternehmens erfolgreich aufgebaut. Dadurch gelang es unter anderem, Redundanzen abzubauen, IT-Systeme zu harmonisieren und Abläufe zu straffen. Zur Wettbewerbs-Jury "CIO des Jahres" gehörten Professor Manfred Broy, Technische Universität München, Professor Arnold Picot, Ludwig-Maximilians-Universität München, Professor Hubert Österle, Universität St. Gallen, Professor August-Wilhelm Scheer, Präsident des Branchenverbands Bitkom, Stefan Stroh, Vice President Unternehmensberatung Booz & Company sowie Dr. Friedrich Wöbking, ehemaliger CIO und Vorstand der Dresdner Bank und der Allianz Gruppe. Ausführliche Informationen und Hintergründe zu den Preisträgern und ihren IT-Projekten erfahren Leser in der aktuellen Ausgabe der COMPUTERWOCHE (49/2009), auf COMPUTERWOCHE.de (www.computerwoche.de/cio-des-jahres/2009) sowie in der kommenden "CIO"-Ausgabe (1/2009, EVT: 14. Dezember). Pressekontakt: Karen Funk, Redaktion COMPUTERWOCHE, Tel. 089/36086-178, E-Mail: kfunk@computerwoche.de Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: