IDG Computerwoche

IDG Business Media GmbH baut Medienmarke COMPUTERWOCHE aus: Neues Format, neue Struktur und mehr Inhalte - IT-Wochenzeitung COMPUTERWOCHE komplett überarbeitet

München (ots) - Kompakteres Format und moderneres Layout / Starker Fokus auf Titelgeschichte zu aktuellem Schwerpunkt-Thema / Mehr Analyse und Entscheidungshilfe für IT-Manager / Relaunch-Ausgabe steht ab sofort unter www.computerwoche.de/aktuelle-ausgabe zum Download bereit Mit einem umfangreichen Relaunch der IT-Wochenzeitung COMPUTERWOCHE treibt die IDG Business Media GmbH den strategischen Ausbau ihrer Medienmarken weiter voran. Die auffälligste Veränderung der neuen COMPUTERWOCHE, die am 4. Oktober (Heft 40/2008) erstmals erscheint, ist die Umstellung auf ein handlicheres Magazin-Format (230x300mm) und ein moderneres, hochwertigeres Layout. Der redaktionelle Fokus der neuen COMPUTERWOCHE liegt künftig stärker als bisher auf Meinungsbildung zu den wichtigsten Trendthemen im IT-Markt. Adressat bleibt der IT-Manager im Unternehmen, der künftig mit analytischeren Beiträgen zu den wichtigsten Kernthemen bedient werden soll. Beispielsweise wird sich die COMPUTERWOCHE in Ausgabe 40 intensiv mit dem Thema Service-orientierte Architekturen (SOA) beschäftigen. Hier haben die IT-Chefs eine besondere Verantwortung, da sich dieser Technologietrend auf die gesamte Unternehmensorganisation auswirkt. "Die Lesegewohnheiten der COMPUTERWOCHE-Klientel haben sich verändert", sagt COMPUTERWOCHE-Chefredakteur Heinrich Vaske. Die Leser seien daran gewöhnt, sich täglich mit Nachrichten auf computerwoche.de oder über entsprechende Newsletter zu versorgen. Im Heft gehe es künftig vermehrt um das sinnvolle Filtern und Einordnen der wichtigsten Markttrends und -ereignisse. "Das Priorisieren und Zusammenfassen von Themen ist die große Stärke von Print", so Vaske. Die Redaktion stelle sich der Herausforderung, zum richtigen Zeitpunkt die relevanten Themen zu finden und diese für IT-Verantwortliche aufzubereiten. Über aktuelle Marktereignisse berichtet die COMPUTERWOCHE künftig sowohl in längeren analytischen Beiträgen als auch auf übersichtlich gestalteten News-Seiten, deren Inhalte eng mit dem Online-Angebot verzahnt sind. Neu ist die ausführlich aufbereitete Titelgeschichte über mehrere Seiten. Sie wird wichtige Trendthemen nutzenorientiert behandeln und durch Kommentare, Interviews und Serviceangebote vertiefen. Insgesamt gliedert sich die neue COMPUTERWOCHE in die fünf Rubriken "Trends & Analysen", "Titelthema", "Produkte & Praxis", "IT-Strategien" sowie "Jobs & Karriere". "Die COMPUTERWOCHE stand schon immer auf der Seite der professionellen IT-Anwender", so Vaske. "Diese Ausrichtung wird auch im neuen Heft Bestand haben." Die Redaktion werde die Kontakte zu den Anwender-Unternehmen weiter intensivieren, um Technik und IT-Organisation in der Praxis beschreiben und beurteilen zu können und die Interessen ihrer Kernleserschaft optimal zu vertreten. "Auch die Werbekunden profitieren von der neuen COMPUTERWOCHE", ergänzt Michael Beilfuss, Verlagsleiter der IDG Business Media GmbH. "Das neue Konzept schärft das Profil der Medienmarke COMPUTERWOCHE und schafft ein noch besseres Umfeld für die wirksame Platzierung von Kommunikationsbotschaften in die Zielgruppe des strategischen IT-Managements." Weitere Informationen zur neuen COMPUTERWOCHE finden Sie unter www.computerwoche.de. Die Relaunch-Ausgabe ist ab sofort als pdf-Dokument unter www.computerwoche.de/aktuelle-ausgabe abrufbar. Pressekontakt: Heinrich Vaske, Chefredakteur COMPUTERWOCHE, Tel. 089/3 60 86 -275, E-Mail: hvaske@computerwoche.de www.computerwoche.de Für Cover-Anfragen: Claas Ricker, PubliKom Kommunikationsberatung GmbH, Tel. 040/39 92 72 -31, E-Mail: cricker@publikom.com Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: