Egmont Ehapa Media GmbH

Egmont in Rekordform

Kopenhagen/Berlin (ots) - Die Mediengruppe Egmont erreichte 2007 mit einem Zuwachs von 21 % einen Rekordumsatz von 1.492 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg mit 37 % auf 119 Mio. EUR, dies stellt ebenfalls einen Rekord dar. Das Ergebnis vor Steuern von 65 Mio. EUR ist um 22 % gestiegen.

Egmont, eine der führenden Mediengruppen in Skandinavien, erzielte 2007 mit 1.492 Mio. EUR gegenüber 1.236 Mio. EUR im Jahr 2006 einen Rekordumsatz. Investitionen in Gesellschaften, die ganz oder teilweise zu Egmont gehören, sowie insgesamt gesteigerte Aktivitäten und eine weitere geografische Expansion haben das Wachstum vorangetrieben. Die Egmont-Mediengruppe veröffentlicht nun in über 30 Ländern und beschäftigt 4.400 Mitarbeiter.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beträgt 119 Mio. EUR, was einer Steigerung um 32 Mio. EUR entspricht. Das Ergebnis der Egmont-Gruppe vor Steuern belief sich 2007 auf 65 Mio. EUR im Vergleich zu 53 Mio. EUR im Vorjahr.

"Egmont ist um 21 % gewachsen. Dazu haben fast alle Unternehmensbereiche beigetragen, womit wir sehr zufrieden sind. Wir haben das internationale Wachstum von Egmont fortgesetzt und die Marktposition der Gesellschaft in den Bereichen Film, Fernsehen, Zeitschriften und Verlage stärken können", so der Vorstandsvorsitzende der Egmont-Gruppe Steffen Kragh.

Besonders hervorzuheben sind folgende Ereignisse: Die Gründung des größten norwegischen Buchverlages Cappelen Damm und die Integration von Bonnier Forlagene in das Egmont Verlagshaus Lindhardt & Ringhof, zu dem auch Aschehoug und Alinea gehören. Nordisk Film wurde Mitinhaber einer Reihe von Filmgesellschaften. Egmonts skandinavische Zeitschriften konnten trotz harter Konkurrenz Marktanteile dazu gewinnen. Im Bereich skandinavische Kinder- und Jugendmedien baute Egmont seinen Marktanteil aus. Egmonts norwegisches TV-Unternehmen TV 2 Norway startete neue Fernsehkanäle und investierte durch seine Beteiligung an RiksTV in das norwegische terrestrische digitale Sendernetz. Außerhalb Skandinaviens wurde der Umsatz u.a. durch kräftiges Wachstum in Polen und Russland gesteigert. Hinzu kommen Unternehmensgründungen in der Ukraine und den USA.

"Die Ziele von Egmont sind weiteres Wachstum und kontinuierliche Innovation. Wir sind als Unternehmen erfolgreich mit Büchern, Zeitschriften, Musik, Film und Fernsehen und arbeiten in dieser Richtung weiter, wobei wir uns auf Lizenzen und die Förderung neuer Talente konzentrieren. Hinzu kommt, dass wir unsere Aktivitäten im Bereich TV-Ausstrahlungen ausbauen. Ferner konzentrieren wir uns auf die Ausdehnung der Medienaktivitäten von Egmont außerhalb Skandinaviens", erklärte Steffen Kragh abschließend.

Das Eigenkapital von Egmont umfasst 436 Mio. EUR, dies entspricht einer Verdreifachung in den letzten sechs Jahren. Der Jahresgewinn nach Steuern beträgt 53 Mio. EUR, eine Steigerung um 7 Mio. EUR im Verhältnis zu 2006.

Alle Unternehmensbereiche von Egmont tragen positiv zum Jahresergebnis bei: Nordisk Film und der Buchbereich haben ihr Ergebnis verbessert. Kids & Teens und International liegen auf dem gleichen Niveau wie 2006. Das Ergebnis von Egmont Magazines ist hoch, wenn auch niedriger als 2006 - Grund dafür sind u.a. Investitionen im Onlinebereich.

Egmont 2007

Die Egmont Mediengruppe veröffentlicht in über 30 Ländern und beschäftigt 4.400 Mitarbeiter.

Egmont ist eine der führenden Mediengruppen in Skandinavien. Das Unternehmen erzählt Geschichten und schafft so neue Welten, die es in einer großen Produktvielfalt umsetzt - von Druck bis Digital, von Unterhaltung bis Bildung. Das Portfolio umfasst Zeitschriften, Bücher, Filme und TV-Formate bis hin zu interaktiven Spielen und Musik.

Egmont wurde 1878 gegründet und ist auch durch sein gemeinnütziges Engagement bekannt geworden.

Gemeinnützigkeit

Seit 1920 hat Egmont soziale, kulturelle und medizinische Initiativen mit über 230 Mio. EUR (nach heutigem Wert) unterstützt. 2007 vergab Egmont Fördermittel in Höhe von 5,2 Mio. EUR an 43 Projekte und über 300 alleinerziehende Eltern. In diesem Jahr wurden u.a. Forschungsprojekte zu den Problemen sozial benachteiligter 15- bis 24-Jähriger und zur Lage von Kindern dänischer Gefängnisinsassen gefördert. Darüber hinaus hat die Nordisk Film Foundation 0,5 Mio. EUR in die Filmbranche investiert, indem sie neue Talente gefördert und Preise an etablierte Künstler verliehen hat.

Geschäftsbereiche

In Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland veröffentlichte Egmont Magazines über 100 verschiedene Zeitschriften und Magazine und etablierte zahlreiche Websites für Familien, Frauen und Männer. Das Portfolio wurde 2007 mit der norwegischen Ausgabe von "Elle" und der Einrichtungszeitschrift "rom 1·2·3" erweitert - für 2008 sind weitere neue Publikationen in Planung. Egmont Magazines erreichte im hart umkämpften Zeitschriftenmarkt 2007 ein zufriedenstellendes Ergebnis. Obwohl die Entwicklung der Auflagenzahlen bei den diversen Zeitschriften unterschiedlich verlief, konnte der Marktanteil insgesamt und besonders in Norwegen und Dänemark gesteigert werden. Maßgeblich beeinflusst wurde dieses Ergebnis vor allem durch verstärkten Wettbewerb und intensivierte Internet Aktivitäten. In Schweden wurde Hemmets Journal vom Branchenverband "Svenska Tidskrifter" zur Website des Jahres gewählt.

   Umsatz 2007: 203 Mio. EUR (2006: 196 Mio. EUR). 
   Betriebsergebnis 2007: 22 Mio. EUR (2006: 29 Mio. EUR).  

Egmont Kids & Teens steht für Kinder- und Jugendmedien in Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland. Sein Media Spektrum umfasst Comics, Zeitschriften, Bücher und Internetangebote sowie Handy-Content für die junge Zielgruppe. 2007 erwarb Egmont Kids & Teens u.a. die Rechte an der dänischen Figur "Rasmus Klump" (Petzi) sowie das Unternehmen Sudd AB, das Websites für pferdebegeisterte Mädchen betreibt. In Zusammenarbeit mit TV 2 Norway entwickelte Egmont Kids & Teens darüber hinaus Webangebote für Kinder und Jugendliche.

   Umsatz 2007: 193 Mio. EUR (2006: 178 Mio. EUR). 
   Betriebsergebnis 2007: 13 Mio. EUR (2006: 10 Mio. EUR).  

Egmont Books verlegt Belletristik, Sachbücher, Hörbücher und schulbegleitende Lernmittel. Durch die Gründung des norwegischen Cappelen Damm-Verlags und eines neuen dänischen Verlagshauses, das den bekannten Namen Lindhardt og Ringhof trägt, konnte Egmont Books seine Marktposition 2007 deutlich stärken und sein literarisches Profil aufwerten. Die Bandbreite der Publikationen konnte zufriedenstellend erweitert werden: Es umfasst und Titel wie Harry Potter in Norwegen bis hin zu Libri di Luca, das Erstlingswerk von Mikkel Birkegaard, das bereits in 13 Länder verkauft wurde. Egmont hat den kleineren schwedischen Verlag Damm Förlag AB abgestoßen und seine skandinavischen Aktivitäten im Bereich Gutscheinhefte verkauft.

   Umsatz 2007: 176 Mio. EUR (2006: 200 Mio. EUR). 
   Betriebsergebnis 2007: 6 Mio. EUR (2006: (6) Mio. EUR). 

Egmont Nordisk Film erschafft mit seinen Geschichten eigene Welten durch Filme, Musik, Fernsehen und interaktive Spiele. Das älteste Filmunternehmen der Welt hat eine bedeutende Verbesserung des Ergebnisses erzielt und hat seinen Fokus auf Verbraucher, Kreativität und Partnerschaften verstärkt. Hinzu kommt die Optimierung der Organisation und interner Abläufe. Zu den Top-Ereignissen des Jahres gehört die Produktion von 52 Spielfilmen und über 1.000 Stunden Fernsehen sowie die gelungene Einführung der PlayStation 3 in Skandinavien. Die Musikunternehmen von MBO hatten 2007 in Dänemark einen Marktanteil von 39 % im Bereich Musikprodukte. Mehrere Kreativunternehmen begannen eine Zusammenarbeit mit Nordisk Film, die 2007 Teilhaber an sechs Gesellschaften wurde. Im Februar 2008 wurde Nordisk Film Teilhaber der Filmgesellschaft Zentropa.

   Umsatz 2007: 449 Mio. EUR (2006: 352 Mio. EUR). 
   Betriebsergebnis 2007: 18 Mio. EUR (2006: 4 Mio. EUR).  

Egmont International umfasst Egmonts Unternehmen außerhalb Skandinaviens und produziert Medien in Europa, Asien und Australien. Dieser Bereich ist in Europa führend in der Publikation von Büchern und Zeitschriften für Kinder und Jugendliche. 2007 gründete Egmont International ein Unternehmen in der Ukraine und 2008 einen Buchverlag in den USA. 2007 haben sich besonders die Aktivitäten in Osteuropa erfreulich entwickelt.

   Umsatz 2007: 300 Mio. EUR (2006: 277 Mio. EUR). 
   Betriebsergebnis 2007: 18 Mio. EUR (2006: 19 Mio. EUR).  

Die TV 2 Gruppe ist Norwegens größtes kommerzielles Unternehmen für elektronische Medien mit einer Produkt- und Servicepalette von Fernsehen über Internet bis Mobiltelefon. TV 2 konnte 2007 seinen Gesamtmarktanteil erhöhen und den Umsatz um 14 % auf 2.555 Mio. NOK (319 Mio. EUR) steigern. Es wurde ein Betriebsergebnis von 113 Mio. NOK (14 Mio. EUR) erreicht (im Vorjahr waren es 97 Mio. NOK (12 Mio. EUR)). Im Jahr 2007 starteten mit TV 2 Nyhetskanalen und TV 2 Sport zwei neue Fernsehsender sowie neue Internetangebote. Außerdem betrieb das Unternehmen den Aufbau eines digitalen Fernsehsenders zusammen mit dem Provider RiksTV, an dem Egmont beteiligt ist. Zu den neuen Initiativen von TV 2 gehört eine engere Zusammenarbeit mit den Anteilseignern Egmont und A-pressen bei einer Reihe von Onlineangeboten, die einander im Hinblick auf Verbraucher und Anzeigenkunden ergänzen. Ende 2007 schloss TV 2 mit SBS einen Vertrag über den Verkauf von Kanal24 (Rundfunk), so dass TV 2 jetzt 23 % von SBS Radio Norge gehören, das auch Radio 1 betreibt.

Kennzahlen:

   Kennzahlen (Mio. EUR)                2007         2006 
   
   Umsatz                               1.492        1.236 

   Ergebnis vor Zinsen, Steuern und 
   Abschreibungen (EBITDA)                119          87 

   Betriebsergebnis                        69          50 

   Ergebnis vor Steuern                    65          53 

   Ergebnis nach Steuern                   53          46 

   Eigenkapital                           436         390 

   Bilanzsumme                          1.123       1.032
 
   Kennzahlen                            2007        2006 

   Eigenkapitalquote                   38,8 %      37,8 % 

   Eigenkapitalrendite                 13,0 %      12,2 % 

   Durchschnittliche Mitarbeiterzahl    4.399       3.842 

Weitere Informationen:

Mika Bildsoe Lassen
Kommunikationschef der Gruppe
Telefon: +45 33 30 51 40.
Mobil: +45 20 55 26 55
mbl@egmont.com

Fotos und Egmont Logo stehen zum Download bereit auf:
www.egmont.com/press

Original-Content von: Egmont Ehapa Media GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Egmont Ehapa Media GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: