Südsalz GmbH

Bad Reichenhaller kürt Sieger des Design-Wettbewerbs
Erfolgreiche Kooperation mit der Universität der Künste Berlin

Frische Ideen für eine etablierte Marke: Gestern präsentierten Studierende der Universität der Künste Berlin (UdK) ihre Motive der 500g-Dose MarkenJodSalz + Fluorid, die im Rahmen des "Bad Reichenhaller Design-Wettbewerbs 2010" entstanden sind. Das Ergebnis: 42 kreative Etikett-Entwürfe von den Designern der Zukunft. Weiterer Text über ...

Berlin/Heilbronn (ots) - Frische Ideen für eine etablierte Marke: Gestern präsentierten Studierende der Universität der Künste Berlin (UdK) ihre Motive der 500g-Dose MarkenJodSalz + Fluorid, welche im Rahmen des "Bad Reichenhaller Design-Wettbewerbs 2010" entstanden sind. Das Ergebnis: 42 kreative Etikett-Entwürfe von den Designern der Zukunft.

Seit 17. Mai 2010 hatten die Studenten des Fachbereichs Gestaltung mit dem Schwerpunkt "Visuelle Kommunikation" an den neuen Motiven für die Design-Edition der 500g-Dose gearbeitet. Der Wettbewerb fand als Kooperation zwischen Bad Reichenhaller und der UdK statt. Mit dem Ziel, ein limitiertes Editions-Etikett für die Salzdose zu gestalten, entwarfen die Studenten zum Teil sehr unterschiedliche Motive - von Entwürfen im Comic- oder Jugendstil über Fotocollagen bis hin zu Designs, die von den Alpen, der Heimat von Bad Reichenhaller, inspiriert wurden.

Eine Experten-Jury mit Vertretern von Bad Reichenhaller und der UdK ermittelte aus den Einreichungen die drei Siegerentwürfe: Marie Jacob und Soo-Chung Lee mit ihrem Entwurf "Gruß aus den Alpen" und das Motiv "Salzkristallberge" von Lena Teuber kamen auf die Plätze Zwei und Drei. Erster und damit Sieger des "Bad Reichenhaller Design-Wettbewerbs 2010" wurde Leon Schmid mit seinem Design "Pixel".

"Die drei Entwürfe sind rundum gelungene Interpretationen unserer Marke und setzen den Markenkern von Bad Reichenhaller kreativ und emotional um", sagte Ute Höhne, Projektleiterin Bad Reichenhaller. Sie bedankte sich bei allen Studierenden, deren Entwürfe viel Engagement, Kreativität und Innovationen zeigten.

Aufgrund der hohen Qualität aller Entwürfe lobte Bad Reichenhaller zusätzlich zwei Sonderpreise aus: Den Innovationspreis für das originellste Design bekam der Entwurf "Eiersalzuhr" von Max Schäth und Hannes Geipel. Franka Eckart erhielt mit ihrer Salzdose "Lebensfreude" den Produktionspreis für das Design mit der besten Umsetzbarkeit. Die fünf Sieger des Design-Wettbewerbs erhielten Geldpreise im Wert von 3.500 Euro.

Vom 1. bis zum 18. Juli 2010 werden alle Motive in der Galerie "designtransfer" in Berlin für die Öffentlichkeit ausgestellt. Der Eintritt ist kostenlos. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10-18 Uhr.

Fotomaterial der fünf Siegerentwürfe finden Sie anbei.

Über Bad Reichenhaller

Bad Reichenhaller ist eine Marke der Südsalz GmbH. Die Produkte stehen für reine, natürliche MarkenSalze gewonnen aus der ursprünglichen Natursole der Alpen. Dieses salzhaltige Quellwasser liefert seit Jahrhunderten die Basis für das "weiße Gold" aus Bad Reichenhall. Bergleute fördern die Sole in einem der ältesten Bergwerke Europas und verdampfen sie über Tage zu Siedesalz. Die Qualität der Bad Reichenhaller MarkenSalze liegt in ihrer Reinheit begründet. So sind die Produkte aus dem Herzen der Alpen Tag für Tag ein idealer Begleiter beim Kochen und Würzen.

Abdruck für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Beleg erbeten.

Pressekontakt:

Pressestelle Bad Reichenhaller
c/o Roth & Lorenz GmbH

Waldburgstr. 17/19
D-70563 Stuttgart

Tel: +49-711-90140-871
Fax: +49-711-90140-92
E-Mail: presse@rothundlorenz.de

Original-Content von: Südsalz GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: