Marseille-Kliniken AG

ots Ad hoc-Service: Marseille-Kliniken AG Marseille-Kliniken AG: Großer Vergleich mit dem Land Brandenburg

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Heute, Mittwoch, den 21. 03. 2001, haben die Staatssekretärin im Potsdamer Sozialministerium, Margret Schlüter, und der Vorstandsvorsitzende der Marseille- Kliniken AG, Wilhelm Hecker, eine umfangreiche Urkunde unterzeichnet, die den Endpunkt unter jahrelange Meinungsverscheidenheiten setzt, die auch gerichtlich ausgetragen wurden. Die beiden Vertragspartner erklären übereinstimmend, daß die von der Marseille- Kliniken AG im Land Brandenburg betriebenen Senioren-Wohnparks integrierter Teil der Versorgungsstruktur des Landes Brandenburg sind und einen Beitrag zur Sicherung der dem Land obliegenden Daseinsvorsorge leisten. Die Marseiile-Kliniken AG sind der größte private Pflegeheimbetreiber in diesem Bundesland mit 1.200 Betten an acht Standorten. Der große, jetzt geschlossene Vergleich sieht vor, daß das Land rund die Hälfte aller dieser Betten an allen Standorten fördert. Das heißt: Insgesamt fließen 83,8 Millionen DM, bereits eingeschlossen die 27 Millionen DM, die im Herbst letzten Jahres zur Auszahlung gelangt sind. Die Eigenkapitalquote des Konzerns wird sich um 3,5 % auf ca. 25 % verbessern. Die auf dieser Basis ausgestellten Fördermittelbescheide laufen 25 Jahre. Sämtliche Pflegeeinrichtungen der Marseille-Kliniken AG im Land Brandenburg sind damit von allen Sozialhilfeträgern amtlich anerkannt. Die Tagessätze sind für die kommenden neun Jahre fest vereinbart. Der Betriebsratsvorsitzende Harald Koch aus Hennigsdorf äußerte sich sehr zufrieden mit diesem Vergleich und sieht in ihm einen Beweis für die gute Partnerschaft zwischen dem Pflegekonzern und dem Potsdamer Sozialministerium. Bei eventuellen Rückfragen: Marseille-Kliniken AG Thomas Dobernigg Vorstand Sportallee 1 22335 Hamburg Tel.: 040/51459-325 Fax: 040/51459-756 Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Marseille-Kliniken AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: