Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Alzheimer Forschung Initiative e.V. stellt Forschungsgelder zur Verfügung

Düsseldorf (ots) - Für eine Zukunft ohne Alzheimer: Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) schreibt auch in diesem Jahr wieder Fördermittel aus. Der größte private Förderer öffentlicher Alzheimer-Forschung in Deutschland vergibt seit 1996 Fördergelder und konnte bislang 119 Forschungsprojekte mit über 6,4 Millionen Euro unterstützen.

Junge Forschungsgruppenleiter sowie etablierte Wissenschaftler können bis zum 10. März 2014 die finanzielle Förderung eines Forschungsvorhabens beantragen. Ausgeschrieben werden im Rahmen von Standard-Projekten bis zu 80.000 Euro für maximal zwei Jahre. Für junge promovierte Alzheimer-Forscher stellt die AFI Mittel für Pilot-Projekte von bis zu 40.000 Euro bereit. Die Antragsteller sollen auf dem Forschungsgebiet ausgewiesen sein und ein entsprechendes wissenschaftliches Umfeld nachweisen. Alle Anträge werden vom Wissenschaftlichen Beirat der AFI unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Walter E. Müller, Goethe-Universität Frankfurt, zusammen mit den Beiräten der Schwesterorganisationen in den Niederlanden und Frankreich begutachtet.

Ergänzt wird die Forschungsförderung der AFI durch "International Training Grants" in Höhe von 5.000 Euro, die in diesem Jahr erstmals ausgeschrieben werden. Im Ausland ansässige Forscher mit mindestens zwei Jahren Erfahrung nach der Promotion können die Förderung eines ein- bis dreimonatigen Weiterbildungsaufenthalts an einer wissenschaftlichen Einrichtung in Deutschland beantragen. Die Anträge werden ganzjährig entgegengenommen. Für Doktoranden und Wissenschaftler bis zu zwei Jahre nach der Promotion vergibt die AFI auch 2014 wieder Reisekostenzuschüsse bis 500 Euro für die aktive Teilnahme an einer Fachtagung.

Antragsformulare sowie nähere Informationen zu allen Förderungsmöglichkeiten finden interessierte Forscher im Internet unter www.alzheimer-forschung.de, Rubrik Forschung.

Oda Sanel, Geschäftsführerin der AFI, sagt: "Die Alzheimer Forschung Initiative e.V. ist seit ihrer Gründung 1995 ein verlässlicher Partner der Forschung. Wir freuen uns, nun schon im 19. Jahr Fördermittel für engagierte Alzheimer-Forscher bereitstellen zu können. Das ist nur durch die tatkräftige Unterstützung unserer Spender möglich."

Zur Antragstellung: http://www.alzheimer-forschung.de/forschung/antragstellung.htm

Kostenfreies Fotomaterial und Infografiken: http://www.alzheimer-forschung.de/presse/medien.htm

Über die Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Die Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Seit 1995 fördert die AFI mit Spendengeldern Forschungsprojekte engagierter Alzheimer-Forscher und stellt kostenloses Informationsmaterial für die Öffentlichkeit bereit. Botschafterin der AFI ist die Journalistin und Sportmoderatorin Okka Gundel. Bis heute finanzierte die AFI 119 Forschungsprojekte mit über 6,4 Mio. Euro. Darüber hinaus wurden über 600.000 Ratgeber und Broschüren abgegeben. Interessierte und Betroffene können sich auf www.alzheimer-forschung.de fundiert über die Alzheimer-Krankheit informieren und Informationen anfordern. Ebenso finden sich auf der Webseite Informationen zur Arbeit des Vereins und allen Möglichkeiten zu spenden.

Pressekontakt:

Dr. Christian Leibinnes
Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI)
Kreuzstr. 34
40210 Düsseldorf
0211-86 20 66 27
presse@alzheimer-forschung.de
www.alzheimer-forschung.de/presse

Original-Content von: Alzheimer Forschung Initiative e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: