Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Ratgeber: Diagnose Alzheimer - Ehrliche Antworten für Patienten

Ratgeber der Alzheimer Forschung Initiative e.V.: Diagnose Alzheimer - Ehrliche Antworten für Patienten. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Alzheimer Forschung Initiative"

Düsseldorf (ots) - Ehrliche Antworten für Alzheimer-Patienten im frühen Stadium gibt der aktualisierte Ratgeber, den die Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) kostenlos Interessierte abgibt.

Heute erfahren viele Alzheimer-Patienten schon in einem frühen Stadium von ihrer Krankheit. Da es Medikamente gibt, die den Krankheitsverlauf zeitweise aufhalten und verlangsamen, achten Ärzte auf erste Anzeichen der Krankheit. Wie geht der Betroffene mit der Diagnose um? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Was bedeutet die Diagnose Alzheimer für seine Familie? Was muss er planen? Welche Hilfen kann er in Anspruch nehmen?

Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt der Ratgeber "Diagnose Alzheimer - Ehrliche Antworten für Patienten", den die AFI mit der wissenschaftlichen Beratung von Prof. Dr. med. Konrad Maurer, Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Frankfurt, aktualisiert hat.

Der Ratgeber ist speziell für Patienten im frühen Stadium geschrieben. Er informiert über Diagnose- und Behandlungsmethoden, über mögliche Ursachen und über den Verlauf der Alzheimer-Krankheit. Ausführlich wird darauf eingegangen, was ein Betroffener je nach Lebenssituation planen kann und sollte. Im Anhang finden sich hilfreiche Literaturhinweise und Adressen von Organisationen, die weiterhelfen können.

Das Buch will Mut machen, die noch verbleibende Zeit aktiv zu nutzen und sich auf den neuen Lebensabschnitt vorzubereiten. Ziel ist es, die Lebensqualität so lange und so gut wie möglich zu erhalten. Die Tatsache, dass sich weltweit zahlreiche Forscher mit der Krankheit beschäftigen und dies in den letzten Jahren zu entscheidenden Fortschritten geführt hat, lässt für die Zukunft hoffen.

"Diagnose Alzheimer - Ehrliche Antworten für Patienten" kann bei der Alzheimer Forschung Initiative e.V., Grabenstraße 5, 40213 Düsseldorf, kostenfrei angefordert werden. Per Internet unter www.alzheimer-forschung.de oder über die gebührenfreie Telefonnummer 0800/200 400 1.

Pressekontakt:

Dr. Ellen Wiese
Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Telefon: 0211/ 86 20 66 21
Telefax. 0211/ 86 20 66 11
E-Mail: e.wiese@alzheimer-forschung.de

Original-Content von: Alzheimer Forschung Initiative e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: