Rauchmelder retten Leben

Sachsen plant Rauchmelderpflicht für Neu- und Umbauten ab 2016
Kampagne "Rauchmelder retten Leben" fordert Rauchmelderpflicht auch für bestehenden Wohnraum.

Berlin (ots) - Als 14. Bundesland plant jetzt auch der Freistaat Sachsen die Einführung einer Rauchmelderpflicht. Diese soll ab 2016 gelten, allerdings nur für Neu- und Umbauten. Von dem geplanten Gesetz wären jedoch über 99 Prozent aller Wohngebäude in Sachsen überhaupt nicht betroffen, da es sich um Bestandsbauten handelt.

"Die geplante Rauchmelderpflicht in Sachsen ist genau wie in Berlin und Brandenburg längst überfällig. Ihre Umsetzung ist allerdings halbherzig, denn nicht einmal ein Prozent der Haushalte in Sachsen profitiert von dem neuen Gesetz", meint Christian Rudolph, Vorstand beim Forum Brandprävention e.V. Er fordert, die Rauchmelderpflicht auch auf bestehenden Wohnraum auszuweiten. Nur eine Rauchmelderpflicht für sämtliche Wohngebäude könne helfen, Brandtote zu vermeiden, ist Rudolph überzeugt. Noch immer sterben in Deutschland jährlich mehr als 400 Menschen an den Folgen eines Brandes. 95 Prozent sind nicht Opfer der Flammen, sondern ersticken schon vorher an giftigen Rauchgasen. Rauchmelder hätten diese Menschen warnen können.

Eine Rauchmelderpflicht nur für Neu- und Umbauten einzuführen, sei nicht mehr zeitgemäß, ergänzt Rudolph. In allen anderen Bundesländern mit Rauchmelderpflicht gelte diese nicht nur für Neu- und Umbauten, sondern auch für bestehenden Wohnraum. Zuletzt hatte Thüringen im vergangenen Jahr sein Gesetz aus dem Jahr 2008 geändert und die Nachrüstpflicht für Bestandsbauten bis Ende 2018 erweitert. Auch das Saarland als bislang letztes Bundesland mit einem Rauchmelder-Gesetz nur für Neubauten befasst sich aktuell mit einer Nachrüstpflicht für bestehenden Wohnraum bis Ende 2016.

Solange in Sachsen, Berlin und Brandenburg noch keine Rauchmelderpflicht besteht, appellieren die Feuerwehren und die Initiative "Rauchmelder retten Leben" an die Hauseigentümer und Vermieter, im eigenen Interesse - auch bei fehlender rechtlicher Verpflichtung - freiwillig Rauchmelder zu installieren.

Weitere Informationen zur Rauchmelderpflicht in den einzelnen Bundesländern unter: www.rauchmelder-lebensretter.de

Honorarfreie Pressefotos unter: http://www.rauchmelder-lebensretter.de/presse/fotos/

Über "Rauchmelder retten Leben":

Das Forum Brandrauchprävention e.V. betreibt seit dem Jahr 2000 die Aufklärungskampagne "Rauchmelder retten Leben". Das erklärte Ziel des Forums ist die Brandschutzprävention, insbesondere mit Rauchwarnmeldern. Mitglieder des Forums sind führende Dachverbände wie der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) und die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) sowie Hersteller und Dienstleister. Geschäftsstelle des Forums ist die Agentur eobiont GmbH, die die Kampagne betreut und als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Pressekontakt:

Forum Brandrauchprävention e.V.
"Rauchmelder retten Leben"
Claudia Groetschel
Tel.: 030/44 02 01 30
redaktion@rauchmelder-lebensretter.de

Original-Content von: Rauchmelder retten Leben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rauchmelder retten Leben

Das könnte Sie auch interessieren: