innogy SE - Effizienz

Sprachsteuerung für innogy SmartHome

Sprachsteuerung von Amazon Echo für Innogy SmartHome / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/79232 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/innogy SE - Effizienz/Joerg Mettlach"

Dortmund (ots) - innogy SmartHome und Amazon Echo machen das intelligente Zuhause spannend für Neueinsteiger - Die virtuelle Assistentin "Alexa" begeistert und hört aufs Wort

innogy SmartHome wird an die Sprachsteuerung von Amazon Echo angebunden. Durch die Integration eröffnen sich bislang ungeahnte Möglichkeiten im smarten Zuhause. Amazon Echo beantwortet Fragen, spielt Musik, bestellt ein Taxi oder liest Nachrichten vor. Dabei greift Amazon Echo auf die Sprachkompetenz der virtuellen Assistentin "Alexa" zurück.

"Alexa" ist auch das Aktivierungswort für Amazon Echo. Wird beispielsweise "Alexa, mach das Licht im Wohnzimmer an" nur ausgesprochen, erfüllt sich der Wunsch umgehend. Damit braucht man nicht einmal mehr ein Smartphone, um sein Zuhause zu steuern. "Alexa" übersetzt die Worte automatisch in Befehle fürs System. Nicht nur Technik-Fans, sondern auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität werden den Service zu schätzen wissen.

Die intelligente Sprachassistenz ergänzt die einfache und bequeme Steuerung per Smartphone oder Tablet um eine vollkommen berührungslose Variante. Neben einzelnen Geräten wie Steckern, Schaltern oder Thermostaten lassen sich auch ganze Gruppen zusammenfassen und für "Alexa" zu Szenarien verknüpfen. "Alexa, schalte Zustand URLAUB an" etwa würde das Haus in den zuvor gewählten Abwesenheitsmodus versetzen. So kann man sein Zuhause bewohnt aussehen lassen, obwohl gerade niemand da ist. Und von unterwegs kann man jederzeit per Smartphone-App die Lage checken, Statusinformationen abrufen und neue Befehle eingeben.

In den USA werden Amazon Echo und Alexa bereits mit großem Erfolg angeboten. Ab Herbst wird Amazon seine Sprachassistentin auf verschiedenen Geräten auch in Deutschland und Österreich anbieten. Der Service ist für Nutzer eines Alexa-fähigen Gerätes kostenlos.

Seit mehr als fünf Jahren gewinnt die Haussteuerung innogy SmartHome, vormals RWE SmartHome, immer mehr Fans. Das funkbasierte System bietet einen ganz einfachen und dazu preisgünstigen Einstieg in die Welt des intelligenten Wohnens und in das Internet der Dinge. Mit der Anbindung an die Sprachassistenz Alexa eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, jedes Zuhause im Handumdrehen in ein intelligentes Smarthome zu verwandeln. Die Produktfamilie umfasst derzeit rund 30 Geräte. Gemeinsam mit ausgewählten Partnern - aktuell etwa Buderus, Philips, Miele, Netatmo, Samsung oder Yale - wird die Plattform weiter ausgebaut.

Weitere Informationen gibt es unter www.innogy.com/smarthome.

Über innogy SE

innogy SE ist eines der führenden europäischen Energieunternehmen. Mit seinen drei Geschäftsfeldern Erneuerbare Energien, Netz & Infrastruktur sowie Vertrieb adressiert es die Anforderungen einer modernen dekarbonisierten, dezentralen und digitalen Energiewelt. Im Zentrum der Aktivitäten von innogy SE steht, bestehenden und potenziellen Kunden innovative und nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anzubieten, mit denen sie Energie effizienter nutzen und ihre Lebensqualität steigern können. Die wichtigsten Märkte sind Deutschland, Großbritannien, die Niederlande, Belgien, und einige Länder in Zentralost- und Südosteuropa, insbesondere Tschechien, Ungarn und Polen. Bei der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist das Unternehmen auch außerhalb dieser Regionen aktiv, z.B. in Spanien und Italien. Die neue Tochtergesellschaft der RWE AG ist am 1. April 2016 an den Start gegangen. Am 29. Juni 2016 wurde der Name der europäischen Aktiengesellschaft veröffentlicht: innogy. Die formale Umfirmierung erfolgt zum 1. September 2016. Dann wird das Unternehmen, wie auch die Produkte und Dienstleistungen, neu gebrandet.

Der Markenname innogy ist eine Symbiose aus den Begriffen Innovation, Energy und Technology. Auf Basis der kombinierten Segmentzahlen für 2015 würde das Unternehmen ein EBITDA in Höhe von etwa 4,5 Mrd. Euro erwirtschaften und nach Abschluss der Gründungsphase rund 40.000 der heute insgesamt rund 60.000 Mitarbeiter der RWE AG beschäftigen.

Weitere Informationen unter www.innogy.com

Vertrieb

Wir versorgen derzeit rund 16 Millionen Stromkunden und 7 Millionen Gaskunden in elf europäischen Märkten zuverlässig und zu fairen Preisen mit Energie. Gemessen am Absatz gehören wir aktuell in Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien zu den größten Anbietern von Strom und Gas. Auch in vielen Märkten Zentralost- und Südosteuropas haben wir gegenwärtig führende Positionen im Strom- und/oder Gasvertrieb.

Mit dem Wandel der Energiemärkte verändert sich auch das Verhalten unserer Kunden. Immer mehr Haushalte verbrauchen nicht nur Strom, sondern erzeugen und speichern ihn selbst. Gleichzeitig erwarten sie Produkte, die auf ihren individuellen Bedarf zugeschnitten sind. Deshalb wollen wir uns verstärkt auf die Weiterentwicklung dezentraler und intelligenter Energielösungen wie SmartHome konzentrieren.

Wir arbeiten an den Zukunftstechnologien für die Energiewelt von morgen. In vielen Bereichen des Unternehmens forschen und entwickeln Mitarbeiter innovative Produkte und Services. Zusätzlich kooperieren wir international mit jungen Start-Ups und sind dazu mit eigenen Innovationsteams in der Start-Up-Szene im Silicon Valley, in Tel Aviv und Berlin präsent.

innogy bietet nachhaltige und innovative Energielösungen.

Pressekontakt:

innogy SE
Harald Fletcher
Leiter Kommunikation Effizienz
T +49 231 438-48 40
M +49 173 2904149
harald.fletcher@innogy.com

innogy SE
Julika Gang
T +49 231 438-22 48
M +49 172 236 1312
julika.gang@innogy.com

Original-Content von: innogy SE - Effizienz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: innogy SE - Effizienz

Das könnte Sie auch interessieren: