WDR Westdeutscher Rundfunk

Zehn Jahre Fußball-Kult: "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" im WDR Fernsehen

Köln (ots) -

Keiner bringt das Runde kultiger ins Eckige als er - beziehungsweise 
auf den Bildschirm: Seit zehn Jahren begeistert Arnd Zeigler sein 
Publikum mit speziellen Analysen des jeweiligen Spieltages, witzigen 
Archivschnipseln und urkomischen Interviews. "Unser Anspruch ist, 
jede Woche, aus dem Fußball all das herauszuholen, was daran schön 
ist, anrührend, skurril, emotional, widersprüchlich, atemberaubend, 
erschütternd, euphorisch. Wenn man dem Fußball Raum für seine 
Emotionalität lässt, kann man sich als Sendung auch behaupten", so 
Zeigler. Das Konzept ist aufgegangen: "Zeiglers wunderbare Welt des 
Fußballs" hat es zur WDR-Kultmarke gebracht und war schon für den 
Grimme-Preis nominiert. Nicht nur auf dem TV-Bildschirm, sondern auch
in den sozialen Medien mit 240.000 Facebook-Fans und knapp 190.000 
Twitter-Followern. 

Der Startschuss fiel am 13. August 2007: Arnd Zeigler meldete sich 
erstmals mit der neuen Sendung aus einem Selbstfahrer-TV-Studio in 
seinem privaten Arbeitszimmer, das mit allerlei Fußball-Utensilien 
geschmückt war. Hinter der Kamera wirkt bis heute ein kleines 
eingeschworenes Team mit modernster Technik - und mit Riesenspaß. 
Zeiglers Filmschnipsel sind ebenso legendär wie seine kultigen 
T-Shirts. Den Charme des Hausgemachten hat sich die Sendung bis heute
erhalten.  

Am Sonntag, den 13. August 2017, melden sich Arnd Zeigler und sein 
Team um 22.30 Uhr mit einer 30- bis 40-minütigen 
Facebook-Live-Sendung. Sie werden die zehn Jahre "ZwWdF" Revue 
passieren lassen, Ankedoten austauschen und beliebte Clips zeigen. 
Facebook-User können ihre Fragen direkt an Arnd Zeigler richten. 

WDR Fernsehen sendet am 10. September 2017 um 22.15 Uhr eine 
30-minütige Sonderausgabe mit den schönsten Highlights aus 323 
ZwWdF-Folgen. Zu sehen sind die spaßigen Fake-Interviews mit Jürgen 
Klopp, Zeiglers knallharte Trainingseinheiten unter dem früheren 
Werder-Trainer Thomas Schaaf sowie die ewige Suche nach dem heiseren 
Peter-Meyer-Fan aus dem Jahre 1966 ("Ei, ei, ei, ei, ei!"). 

Fotos zu dieser Meldung finden Sie unter ARD-Foto.de 
 

Pressekontakt:

Uwe-Jens Lindner
WDR Presse und Information
0221 220 7123
uwe-jens.lindner@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: