WDR Westdeutscher Rundfunk

"Odyssee 2017": COSMO präsentiert Global Pop im Ruhrgebiet

Köln (ots) - COSMO, das internationale Radioprogramm des WDR, präsentiert innerhalb des "COSMO Festival Sommers" die "Odyssee 2017" im Ruhrgebiet. Noch bis zum 5. August 2017 können Festivalfans jeweils von mittwochs bis samstags in Hagen, Recklinghausen, Mülheim an der Ruhr und Bochum-Wattenscheid "umsonst und draußen" ausgewählten Global Pop hören und sehen. Den Auftakt machte in der vergangenen Woche das Projekt "LusAfro", bei dem Musiker aus den portugiesisch- sprachigen Ländern Afrikas (Kapverden, Angola, Mosambik u.a.) gemeinsam musizieren. In den folgenden Wochen stehen u.a. die kanadisch-mexikanische Hip-Hop-Band Boogát (26. bis 29. 7.) und der syrische Rapper Murder Eyez (2. bis 5.8.) auf dem Programm der "Odyssee".

Banda Senderos feat. Boogát

Cumbia und Reggae mit druckvollen elektronischen Beats - so performen Banda Senderos sich an die Spitze der Global Pop-Szene und garantieren mit treibenden Rhythmen volle Tanzflächen. Die mitten im Ruhrgebiet lebenden Musiker, einige mit chilenischen und kongolesischen Wurzeln, treffen direkt vor dem Odyssee Festival mit Boogát aus Montreal im Probenraum zusammen. Hier sollen die gefeierten kanadisch-mexikanischen HipHop-Latin Sounds mit den urbanen Rhythmen der Senderos zu einem neuen Mix verschmelzen. Ruhrpott-Reggae/Dancehall/Cumbia-Fusion trifft auf Neo-Reconquista - ein Fest für alle, die ausgelassene Partys und groovende Songs lieben.

Local Ambassadors feat. Murder Eyez

Die Local Ambassadors sind Botschafter des Grooves und genießen in dieser Funktion internationale Immunität angesichts ihres halsbrecherischen Stil- und Sprachenmixes: Afrobeat trifft auf Salsa, R'n'B, Pop und Jazz - Soulgesang auf Rap und Lingala Chants. Die Mission ist, jeden Zuhörer zum Tanzen zu bringen und dabei für Frieden, Liebe und Respekt zu werben. Goldrichtig für den Computeringenieur, Videokünstler und Rapper Abdul Rahman aus Syrien, der als "Murder Eyez" schon in Aleppo eine riesige Fangemeinde hatte. Der in Köln lebende Rapper verarbeitet Krieg und Flucht in seinen Songs, performt meist mit DJ und wird extra für die Odyssee mit den Local Ambassadors gemeinsam neue Stücke proben.

Die Termine im Überblick:

Banda Senderos feat. Boogát

26. Juli Hagen (Konzertmuschel im Volkspark), 27. Juli Recklinghausen (Stadtgarten am Ruhrfestspielhaus), 28. Juli Mülheim (Open-Air-Bühne am Ringlokschuppen), 29. Juli Bochum (Freilichtbühne Wattenscheid).

Local Ambassadors feat. Murder Eyez

2. August Hagen, 3. August Recklinghausen, 4. August Mülheim, 5. August Bochum.

In den vergangenen Jahren besuchten mehr als 10.000 Menschen die Konzerte in den vier Ruhrgebietsstädten. Das Roadfestival Odyssee wird von der regionalen Kulturförderung des Landes Nordrhein-Westfalen, von WDR COSMO und dem NRW KULTURsekretariat Wuppertal unterstützt.

Weitere Infos unter www.cosmoradio.de

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

WDR Presselounge: www.presse.WDR.de

Pressekontakt:

Stefanie Schneck Kathrin Hof
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7125
stefanie.schneck@wdr.de / kathrin.hof@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: