WDR Westdeutscher Rundfunk

Ein Tag im "Lernparadies"
Die Tagesreportage mit Martin Blachmann

    Köln (ots) - Ob sie denn gerne Pantoffeln im Unterricht tragen, fragt Martin Blachmann die Fünftklässler. "Wir haben in vielen Klassen Parkettböden. Wenn man die abziehen muss, das kostet ja dann richtig viel Geld, wenn man die schleifen muss", sagt Max. Max ist 11 Jahr alt und Klassensprecher der 5c.          Er besucht die evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck, eine Modellschule, die 1998 gegründet wurde.

    Die Schulräume erinnern an dänische Ferienhäuser, die Kapelle ist nach Mekka ausgerichtet, die Mensa heißt Wirtshaus und Schalke hat die Patenschaft für die Arena übernommen. Früher hieß das Turnhalle. Und wenn Max über Kosten redet, ist das kein altkluges Geschwätz. Max und alle Schüler des 5. Jahrgangs kennen sich aus. Sie planen ihre Schulklassen mit den Architekten und zu Beginn des 6. Schuljahres zieht jede Klasse in ihr Haus.          Ende Juni wird die zweite Pisa-Studie veröffentlicht und wieder einmal um den richtigen Bildungsweg gestritten.

    Die Ganztagsschule in Gelsenkirchen ist vielleicht eine Antwort.
Sie versteht sich als Familien-, Erziehungs-, Lebens- und
Stadtteilschule.
    
    Martin Blachmann hat sich einen Tag dieses "Lernparadies"
angesehen.
    
    Wiederholung, Freitag, 28. Juni 2002, 11.30 - 12.00 Uhr
    
    Redaktion: Ulrich Harbecke
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen
Veronika Nowak, WDR-Pressestelle
Tel. 0221 / 220 4607

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: