WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Pressemitteilung: Deutscher Kamerapreis Köln: Jürgen Jürges Ehrenkameramann 2002 - Verleihung am 21. Juni 2002 in Köln

    Köln (ots) - Ehrenkameramann 2002 ist Jürgen Jürges - "ein Meister
in der Kunst der Kameraführung", so der Geschäftsführer des Deutschen
Kamerapreises Köln, Heinz-Joachim Weber. Jürges' Bilder würden "durch
ihre Ausdrucksstärke und ihre kreative Machart bestechen". Können und
Engagement von Jürges seien vorbildlich für den Filmnachwuchs.
    
    Der 61jährige Kameramann Jürgen Jürges drehte in Deutschland
Spielfilme wie "Angst essen Seele auf", "Die flambierte Frau", "Effi
Briest", "Yara" und "Die Venusfalle". In mehr als 50 Kinofilmen
arbeitete Jürgen Jürges u.a. mit Regisseuren wie Wim Wenders, R.W.
Fassbinder, Norbert Kückelmann und Tankred Dorst zusammen. 1980 und
1994 erhielt Jürgen Jürges den Bundesfilmpreis in Gold, 1986, 1988
und 1998 den Deutschen Kamerapreis, 1988 wurde er mit dem bayerischen
Filmpreis und im Jahr 2000 mit dem Deutschen Filmpreis in Gold
ausgezeichnet.
    
    Als Ehrenkameramann wird Jürgen Jürges am 21. Juni zum Abschluss
des Medienforums im Kölner Limelight ausgezeichnet. Die 12.
Verleihung des Deutschen Kamerapreises wird im Rahmen einer
festlichen Abendveranstaltung von Bettina Böttinger moderiert, zehn
Preisträger werden geehrt.
    
    Träger des Wettbewerbs sind die Stadt Köln, die Filmstiftung NRW,
die Landesanstalt für Rundfunk NRW, RTL, der SWR, der WDR und das
ZDF. Als neuer Hauptsponsor unterstützt T-Systems in diesem Jahr
erstmalig den Deutschen Kamerapreis Köln finanziell. Prämiert werden
Beiträge in den szenischen Kategorien Spielfilm, Fernsehfilm,
Kurzfilm und in den nichtszenischen Kategorien Bericht, Reportage und
Dokumentation/Kulturfilm. Die Firma ND SatCom und die Filmstiftung
NRW vergeben die mit jeweils 5000 Euro dotierten Förderpreise. Auch
die Firma Vinten GmbH und das ifp-Institut für Personal- und
Unternehmungsberatung unterstützen den Kamerapreis finanziell.
    
    In den zwei Jahrzehnten seines Bestehens hat der Deutsche
Kamerapreis Köln entscheidend dazu beigetragen, den Stellenwert von
Kameraführung und Schnitt bei Film- und Fernsehproduktionen zu
würdigen. Viele der heute international bekannten deutschen
Kameraleute und Cutter gehören zu den Gewinnern des Deutschen
Kamerapreises Köln. Unter den 82 Kameraleuten bzw. Cuttern, die seit
der Gründung des Kamerapreises 1982 ausgezeichnet oder lobend erwähnt
wurden, sind Michael Ballhaus, Peter R. Adam, Xaver Schwarzenberger,
Gernot Roll, Martin Langer, Elfi Mikesch und Benedikt Neuenfels. Seit
1996 vergibt die Kamerapreis-Jury auch je einen Preis für die beste
szenische und nichtszenische Schnittleistung. In den Jahren zuvor
wurden ausschließlich Kameraleistungen ausgezeichnet.
    
    Das WDR Fernsehen zeigt die Preisverleihung in Ausschnitten
(Samstag, 22.6.2002, 15.00 - 15.45 Uhr), 3-sat sendet eine
Zusammenfassung (Montag, 24.6.2002, 22.25 - 22.45 Uhr).
    
    Weitere Informationen finden Sie unter www.kamerapreis.de.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
WDR Pressestelle, Gudrun Hindersin
Tel. 0221-220-2407

Agentur Ulrike Boldt,
Tel. 02150-206562
uliboldt@aol.com

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: