WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste
Mit Kopftuch und Computer
Sonntag, 26. Mai 2002 / Achtung: Korrigierte Fassung

    Köln (ots) -
        
    Das Erste, Sonntag, 26. Mai 2002, 17.30 - 18.00 Uhr
    
    Mit Kopftuch und Computer
    Jung, erfolgreich, muslimisch
    Film von Günther B. Ginzel
    
    Wenn sie durch die Gänge des Kölner Oberlandesgerichts eilt, sieht
man ihr nicht an, dass sie Muslima ist: Sahinder Capras ist eine
erfolgreiche Anwältin. Spezialisiert auf Familienrecht, hat sie immer
wieder mit Ehetragödien zu tun: "Viele Männer missbrauchen den Islam,
um Frauen zu unterdrücken."

    Ganz anders Bilghehan Köhler: "Der Islam gibt mir als Frau
unheimlich viele Rechte." Die Archäologin untersucht die römische
Geschichte des Rheinlands. Auch bei Ausgrabungen trägt sie ihr
Kopftuch und findet sich damit "sehr chic".
    
    Zwei Musliminnen in Deutschland - in ihrer religiösen Praxis
unterscheiden sie sich: traditionell-islamisch die eine,
liberal-säkular die andere. Der Islam ist für sie kein
Karrierehindernis. Beide fühlen sich als Teil der deutschen
Gesellschaft. Kommt es zu Konflikten zwischen deutscher Lebensart und
religiöser Überzeugung? Wie erleben sie ihre nichtmuslimische Umwelt?
    
    Die Frauen gewähren Einblick in ihren Alltag, in ihr Denken und
Fühlen. Gedreht wurde u.a. in einer Frauenmoschee, auf einem
islamischen Friedhof, während einer Party. Islam und Emanzipation:
Für beide kein Gegensatz.
    
    
    Foto erhältlich unter www.ard-foto.de
    
    Redaktion                Friedhelm Lange
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:

Veronika Nowak, WDR-Pressestelle
Tel. 0221 / 220 4607

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: