WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR überträgt Karlspreis-Verleihung live in Hörfunk und Fernsehen

    Köln (ots) - Die Verleihung des Internationalen Karls-Preises zu
Aachen an die europäische Gemeinschaftswährung Euro am 9. Mai 2002
wird vom WDR live in Hörfunk und Fernsehen übertragen. Die
Auszeichnung wird der Präsident der Europäischen Zentralbank, Willem
F. Duisenberg, im Aachener Rathaus entgegen nehmen. Der WDR überträgt
den Festakt live in WDR Fernsehen (10.45 - ca. 13.30 Uhr) sowie im
Hörfunk (ab 11 Uhr) auf Mittelwelle 774 kHz (Bonn) und 720 kHz
(Langenberg).  
    
    Der Euro leiste wie kein anderer europäischer Integrationsschritt
zuvor, einen entscheidenden, epochemachenden Beitrag zum
Zusammenwachsen der Völkerfamilie, heißt es in der Begründung des
Karlspreis-Direktoriums. Kein Integrationsschritt habe seit der
Gründung der Europäischen Gemeinschaften so tief in das Leben der
Menschen eingegriffen, wie die Einführung der gemeinsamen Währung.
Mit der Auszeichnung des Euro würden auch die Verdienste all jener
Persönlichkeiten gewürdigt werden, die an der Vision einer
gemeinsamen Währung festgehalten und an deren Verwirklichung
mitgewirkt hätten. Die Laudatio auf den Euro wird der italienische
Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi halten.
    
    Seit 1950 wird der Internationale Karlspreis zu Aachen für
Verdienste um die Europäische Einigung vergeben. Zu den Preisträgern
zählen unter anderen der ehemalige amerikanische Präsident Bill
Clinton, Königin Beatrix der Niederlande, König Juan Carlos von
Spanien und Helmut Kohl.
    
    Redaktion Susanne Bode
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen
Uwe-Jens Lindner
WDR Pressestelle
Tel.: 0221 / 220-8475

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: