WDR Westdeutscher Rundfunk

Programmänderung WDR Fernsehen: Walter Scheel - Abschied von einem großen Liberalen

Köln (ots) -

"Hoch auf dem gelben Wagen sitz' ich beim Schwager vorn!" Dieses 
Lied, das er 1973 als Außenminister sang, machte Walter Scheel fast 
noch berühmter als die große Politik. Heute ist der große Liberale im
Alter von 97 Jahren gestorben. Aus Anlass seines Todes zeigt der WDR 
noch einmal eine Dokumentation über sein Leben (22.15 Uhr, WDR 
Fernsehen).

Es waren ein rasantes Leben und eine beispiellose Karriere: 1946 
Stadtverordneter, 1950 Landtags-, 1953 Bundestagsabgeordneter, 1958 
Europaparlamentarier, 1961 Bundesminister, 1968 
FDP-Parteivorsitzender, 1969 Vizekanzler, 1974 Bundespräsident. 
Geboren 1919 in Solingen, wuchs Walter Scheel in eher ärmlichen 
Verhältnissen auf. Seine Eltern schickten ihn aufs Gymnasium. Schon 
mit zwölf Jahren machte er einer Fabrikantentochter einen 
Heiratsantrag. Zehn Jahre später wurde sie seine Frau. Mit der für 
ihn typischen Mischung aus Heiterkeit und eisernem Willen hatte er 
sein Ziel erreicht. 

Gleich nach dem Krieg ging Walter Scheel in die Politik. Als 
überzeugter Liberaler machte er als junger Abgeordneter in der 
kleinen FDP schnell Karriere. Scheel führte die Partei als 
Vorsitzender zum neuen Koalitionspartner SPD. Zusammen mit Willy 
Brandt brachte er die CDU erstmals in die Opposition. Die von ihm als
Außenminister mitgeführte, heftig umstrittene Ostpolitik der 70er 
Jahre wurde zur Grundlage für die deutsche Einheit. 

Heitere Gelassenheit, Fröhlichkeit, Optimismus - diese Ausstrahlung 
hielt er für seine Pflicht, obwohl der Stress seiner Gesundheit 
zusetzte und er auch privat nicht von Schicksalsschlägen verschont 
wurde: Seine erste Frau Eva Charlotte und seine zweite Ehefrau 
Mildred verlor er durch Krebs. 

Als Scheel 1974 zum  Bundespräsidenten gewählt wurde, zog er als 
erster mit drei kleinen Kindern in die Villa Hammerschmidt. Das 
offene Familienleben erinnerte an die Ära Kennedy im Weißen Haus. Mit
59 Jahren wurde Walter Scheel zum jungen Pensionär und übernahm eine 
Vielzahl von Ehrenämtern. Walter Scheel lebte in den letzten 
Lebensjahren zurückgezogen in einem Pflegeheim in Bad Krozingen im 
Breisgau

Redaktion: Lena Brochhagen

Sendehinweis:

Walter Scheel - Abschied von einem großen Liberalen (45 Min.)
WDR Fernsehen und online unter livestream.WDR.de 
24. August 2016, 22.10 Uhr 
(Erstsendung 2006)

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de 
 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
WDRPressedesk@WDR.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: