WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Hart aber fair, Mittwoch, 3. April 2002, 20.15 bis 21.45 Uhr
Live aus den Flottmannhallen in Herne

Köln (ots) - Hart aber fair - das Reizthema: Patienten in Not - Sparen wir uns krank? Armer Kranker! Das deutsche Gesundheitssystem ist teuer, aber medizinisch oftmals schlecht, so Kritiker. Wohin steuert unsere Gesundheitsministerin mit ihrer geplanten Reform? Bei uns wird mehr über Geld als über Qualität geredet, sagen Wissenschaftler. 50% der Brustkrebspatienten werden in Deutschland falsch behandelt, EU-Politiker schlagen Alarm. Unser Land ist in Sachen Brustkrebs Entwicklungsland, so die Experten. Kann Alternativ-Medizin eine Alternative sein, die auch noch Kosten spart? Und: Schöne Reisen für Ärzte gegen teure Medikamente: Gute PR-Tricks der großen Pharma-Konzerne. Das zahlen am Ende die Versicherten mit hohen Beiträgen. Frank Plasberg informiert und diskutiert mit Experten sowie Zuschauern. Diskussionsteilnehmer in den Flottmann-Hallen in Herne sind unter anderem: Annette Widmann-Mautz, CDU MdB, Ausschuss für Gesundheit, Karin Jöns (Europa Donna, EU-Politikerin), Prof. Dr. Karl Lauterbach (Berater der Gesundheits-ministerin, Uni Köln), Rolf Stuppardt (Vorstandsvorsitzender der IKK Bundesverband) sowie Vertreter aus dem Bundesgesundheits-ministerium Wie immer bei "Hart aber fair - das Reizthema" können sich die Zuschauer während der Sendung per Telefon, Fax und e-mail an der Diskussion beteiligen und auch bereits im Vorfeld ihre Meinungen, Fragen und Anregungen über das Internet an die Redaktion schicken. Zuschauerkontakt: neu: Telefon: 0800/5678-678 / Fax: 08005678-679 e-Mail: hart-aber-fair@wdr.de Moderation: Frank Plasberg Redaktion: Stefan Wirtz, Claudia Cormann ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Elke Kleine-Vehn, WDR-Pressestelle Funkhaus Düsseldorf Telefon: 02 11/89 00-506 Fax: 02 11/8900-309 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: