WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR 5 "Tiefenblick" | Doku-Serie: Der Anhalter - Folge 3: So ein Schwachsinn
08.05 - 08.35 Uhr | WDR 5

Köln (ots) -

Er hat seine Kindheit in der Psychiatrie verbracht, mehr als 14 Jahre
lang. Weggesperrt, geschlagen, missbraucht - in den 1950er und 60er 
Jahren war das. Sein Leben hat er danach nie so richtig auf die Kette
gekriegt. Nun will Heinrich nur noch Schluss machen und sucht eine 
Mitfahrgelegenheit.

Diese Geschichte erzählt der Anhalter den Journalisten Stephan 
Beuting und Sven Preger. Unabhängig voneinander, mit einem Jahr 
Abstand. Am selben Ort: einer Tankstelle am Kölner Verteilerkreis. 
Das ist kein Zufall: Denn Heinrich ist seit Jahrzehnten als Tramper 
unterwegs. Als die beiden Reporter sich zufällig davon erzählen, 
beschließen sie, sich auf die Suche zu machen: nach diesem Mann und 
nach der Wahrheit? Was ist, wenn nur ein Bruchteil von seinen 
Geschichten stimmt? Wenn er wirklich als Kind in einer Psychiatrie 
geschlagen und missbraucht wurde? Dann ist er eines von tausenden 
Kindern, die bis heute auf eine Entschädigung warten.

Informationen zur Sendung unter WDR.de/k/wdr5_anhalter

Redaktion: Leslie Rosin

Folge 1: Letzte Ausfahrt Zürich
Folge 2: Geschlossene Anstalt
Folge 3: So ein Schwachsinn
Folge 4: Mitfahrgelegenheiten
Folge 5: Zahltag

Fotos unter ARD-Foto.de 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
0221 / 220-7100
wdrpressedesk@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: