WDR Westdeutscher Rundfunk

Neue Moderatorin bei "Gott und die Welt" - Heike Mund präsentiert das Magazin ab dem 12. Mai 2002

Köln (ots) - Am 12. Mai 2002 um 16.30 Uhr präsentiert das WDR-Magazin "Gott und die Welt" seine neue Moderatorin. Die Journalistin Heike Mund übernimmt die Sendung von Friedhelm Lange, der das renommierte Magazin über viele Jahre präsentiert hat. "Heike Mund ist vielen Zuschauern und Hörern des Westdeutschen Rundfunks durch ihre Moderation in der "Aktuellen Stunde" und im Hörfunkprogramm sicherlich noch bekannt und ein Begriff für engagierten Journalismus", so der Programmbereichsleiter Kultur und Wissenschaft, Helfried Spitra. Heike Mund, 1955 in Bremerhaven geboren, studierte Geschichte, Politikwissenschaften und Publizistik, anschließend arbeitete sie als Fernsehreporterin beim SWF in Baden-Baden. Es folgten Stationen als Redakteurin und Moderatorin in der Politik beim Hörfunk. 1984 wechselte Heike Mund zum WDR nach Köln und arbeitete beim Regionalprogramm, Mittagsmagazin, ZeitZeichen, Sonntagsmagazin und in der Kultur. Seit 1996 selbstständige Journalistin, Autorin und Regisseurin für Hörfunk und Fernsehen. Daneben moderiert sie für "Piazza" im Funkhaus Europa und "Neugier Genügt" auf WDR 5. "Ich finde es reizvoll, eine Sendung mit einer so großen Themenvielfalt zu moderieren. "Gott und die Welt" ist ja eines der wenigen Magazine, in dem wirklich alle Themen zwischen Himmel und Erde vorkommen. Sehr weltlich, mit allem was die Menschen auf der Straße und in ihrem Lebensalltag und -glauben bewegt und beschäftigt. Das ist sehr spannend", so die zukünftige Moderatorin. "Gott und die Welt" greift aktuelle Ereignisse auf und begleitet wichtige Vorgänge im Spannungsfeld von Religion und Gesellschaft. Interessante Menschen werden vorgestellt; es geht in der Sendung um gelebte Überzeugung und überzeugendes Leben - nicht nur sonntags sondern mitten im Alltag. Das Magazin schaut über Kirchenmauern und Religionsgrenzen. Bei einem durchschnittlichen Marktanteil von 5% und rund 300.000 Zuschauern setzt "Gott und die Welt" einen deutlichen Akzent, - mit steigender Tendenz. Photos von Heike Mund sind unter www.ard-foto.de abrufbar. ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62, uliboldt@aol.com WDR Pressestelle, Veronika Nowak, Tel. 0221-220-4607 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: