WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Hier und Heute unterwegs, Samstag, 23. März 2002, 18.20 bis 18.50 Uhr

    Köln (ots) -
    
    Hier und Heute unterwegs
    
    Streife in der Luft
    Eine Reportage von Oliver Köhler
    
    Wenn Züge mit Brennelementen aus Atomkraftwerken quer durch die
Republik rollen, wenn Schleuser versuchen, Menschen über "grüne
Grenzen" nach Deutschland zu schmuggeln, oder wenn Staatsgäste unter
besonderen Sicherheitsvorkehrungen durch das Land reisen, heißt das:
Einsatz für die Fliegergruppe des Bundesgrenzschutzes.
    
    Ohne die Polizisten mit ihren Helikoptern müssten die
Innenminister jedes mal mehrere Tausend Beamte einsetzen, wenn
Castor-Behälter auf deutschen Bahnstrecken unterwegs sind. Aus der
Luft genügen knapp 100 Beamte, um die Brennelement-Transporte sicher
durch das Land zu schaffen. Im Falle einer Blockade sind
Spezialeinheiten in kürzester Zeit am Einsatzort.
    
    Die Fliegergruppe mit ihren hochmodernen Hubschraubern ist so
etwas wie die Allzweck-Waffe des Bundesgrenzschutzes. Die Männer und
Frauen an Bord der BGS-Hubschrauber gehören in Europa zu den am
besten geschulten Piloten. In der Luft müssen sie alles können, was
fliegerisch möglich ist. Spezialeinheiten aus der Luft abseilen,
Notärzte in Minutenschnelle an Unfallorte bringen, in stockfinsterer
Nacht auf engstem Raum landen, dem Bundeskanzler auf Dienstreisen
einen angenehmen Flug bereiten.
    
    Die Fliegergruppe versteht sich selbst als schwebender
Servicebetrieb für Polizei und Rettungsdienste. Oliver Köhler und
sein Kamerateam begleiten Piloten bei Einsätzen und beim Training.
Die mit allen erdenklichen High-Tech-Geräten ausgerüsteten
BGS-Flieger sind alles andere als eine hektische Actiontruppe. Im
Gegenteil: Selbst in dringenden Notfall-Einsätzen arbeiten sie mit
kühlem Kopf und ruhiger Hand.
    
    Redaktion: Gerhard Skrobicki
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:Elke Kleine-Vehn, WDR-Pressestelle
Funkhaus Düsseldorf
Telefon: 02 11/89 00-5 06
Fax:  02 11/89 00-3 09

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: