WDR Westdeutscher Rundfunk

Am Sonntag, 13. März, ist es soweit: "Endlich Rosenmontag! - Der große Karnevalszug live aus Düsseldorf"

Köln/Düsseldorf (ots) -

Endlich Rosenmontag! Als das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) noch 
vor Aschermittwoch einen neuen Termin für den Rosenmontagszug in 
Düsseldorf festlegte, war für den WDR sofort klar, dass der 
"Ersatz-Zoch" am 13. März live übertragen wird. Schließlich gilt der 
traditionsreiche Umzug in der Landeshauptstadt als politischster in 
ganz Deutschland: Bundes- und Landespolitiker, Stadtoberhäupter, 
Stars und Sternchen - alle kriegen ihr Fett weg. Ab 10.30 Uhr wird 
das große Event im WDR Fernsehen zu sehen sein.

Wenn sich der Rosenmontagszug am Sonntag seinen Weg durch die 
Landeshauptstadt bahnt, kommentiert Thorsten Schorn gemeinsam mit 
Barbara Oxenfort das Geschehen für die Zuschauer im WDR Fernsehen. 
Simon Beeck wird als Reporter in der Stadt unterwegs sein und mit den
Jecken am Straßenrand darüber sprechen, wie sie sich auf das Event 
eingestimmt haben. Lacht diesmal die Sonne über Düsseldorf? Und darf 
man es in der Fastenzeit richtig krachen lassen? Gibt die Kirche 
ihren Segen dazu? Das klärt Thorsten Schorn gemeinsam mit 
sachkundigen Gesprächspartnern, noch bevor sich der Zug in Bewegung 
setzt.

Jacques Tilly, der mit seinen satirischen und politisch brisanten 
Entwürfen Jahr für Jahr für Furore sorgt, hat mehrere seiner 
Mottowagen neu gebaut. Die genaue Ausgestaltung dieser bundesweit 
bekannten Wagen bleibt bis zum Beginn des Zuges durch die 
Landeshauptstadt ein gut gehütetes Geheimnis. Nichts dringt nach 
draußen. Dies gilt auch für die aktualisierten Wagen, die Tilly jetzt
für den "Ersatz-Zoch" kreiert.

Das Motto der Düsseldorfer Session 2015/2016 lautete "Düsseldorf - 
scharf wie Mostert!". Und natürlich gilt dieser Leitspruch auch für 
den nachgeholten Rosenmontagszug. Bereits zum 191sten Mal bahnt sich 
der Zug den Weg durch die Stadt, jedes Jahr zählt er mehr als 5.000 
Teilnehmer. Den Motivwagen und Fußgruppen jubeln am Rosenmontag 
jährlich fast eine Million Zuschauer vom Straßenrand aus zu. Der 
absolute Höhepunkt ist der Wagen des Prinzenpaares: Prinz Hanno I. 
und seine Venetia Sara. Verantwortlicher Redakteur für das 
Vorprogramm und die Live-Übertragung im WDR Fernsehen ist Michael 
Kerkmann. 

Auch online ist der Livestream der Fernsehausstrahlung auf 
karneval.wdr.de zu sehen. Außerdem berichtet der WDR auf dieser 
Webseite aktuell mit vielen Bildern vom Zug und bündelt dort auch 
Reaktionen und Kommentare von Nutzern aus den sozialen Netzwerken.

Der weitere Nachmittag im WDR Fernsehen steht ebenfalls ganz im 
Zeichen des karnevalistischen Treibens: Im Anschluss an die 
Übertragung des Rosenmontagszugs ist ab 14.30 Uhr die aktualisierte 
Dokumentation "Jacques Tilly - Enfant terrible des Karnevals" 
(Redaktion: Gisbert Baltes) zu sehen. Um 16.30 Uhr widmet der WDR 
dann einem der größten Kölner Künstler, der zwei Jahrzehnte der Star 
auf den Karnevalsbühnen am Rhein war, ein Portrait zum 80. 
Geburtstag: "Ne kölsche Jung. Hans Süper" (Redaktion: Siegmund 
Grewenig).

Foto unter ARD-Foto.de
 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Lena Schmitz
Tel. 0221 220 7121
Email: lena.schmitz@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: presse.WDR.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: