WDR Westdeutscher Rundfunk

Achtung aktuelle Programmänderung
WDR Fernsehen, Montag, 25. Februar 2002, 22.00 bis 23.15 Uhr

Köln (ots) - "Das Tribunal - Milosevic und seine Richter" Moderation: Jürgen Thebrath Mit Slobodan Milosevic muss sich zum ersten Mal ein ehemaliges Staatsoberhaupt vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag verantworten. Die Anklage wirft ihm Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Bei einer Verurteilung droht dem früheren jugoslawischen Diktator eine lebenslange Haftstrafe. Der Angeklagte verteidigt sich selber, bezichtigt den Westen der Lüge und beschuldigt die NATO eines verbrecherischen Angriffskriegs. Die Kameras des UN-Fernsehen haben den spektakulären Auftakt live in alle Welt übertragen - auch nach Jugoslawien, wo der Prozess sehr widersprüchliche Reaktionen auslöst. Im WDR Fernsehen zieht Jürgen Thebrath mit Fachleuten und Prozessbeobachtern eine erste Bilanz. Was hat sich das Tribunal vorgenommen? Wie stark ist die Position der Anklage? Ist es Milosevic gelungen Zweifel zu wecken? Gehört gar die NATO selbst auf die Anklagebank? Über diese Fragen diskutiert Jürgen Thebrath mit dem früheren NATO-General Klaus Reinhardt, dem Friedensforscher Otto Czempiel, dem Balkanexperten Prof. Holm Sundhausen, dem Völkerrechtler Claus Kress und der ARD-Korrespondentin Sabine Rau. Reportagen und Hintergrundberichte sollen der Diskussion filmische Impulse geben. Dabei werden auch Ausschnitte aus den WDR- und BBC-Produktionen gezeigt, die von Milosevic ohne Wissen der Sender in seiner Verteidigungsrede zitiert wurden. Der ursprünglich auf diesen Termin geplante Beitrag "die story: Hehler für Hitler" wir am 25. März 2002 gesendet. Redaktion Gert Monheim, Arnd Henze ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen Annette Metzinger, WDR-Pressestelle Tel. 0221/220-2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: