WDR Westdeutscher Rundfunk

ARD Morgenmagazin
Das Erste, Montag, 25. März bis Donnerstag, 28. März 2002, täglich 5.30 Uhr bis 9.00 Uhr
ARD Moma begleitet Weißstörche auf ihrem Weg von Südafrika nach Deutschland

Köln (ots) - 24.000 km - 3 Kontinente - 18 Länder in Europa, Asien und Afrika - ein langer und spannender Weg, den die Weißstörche aus Deutschland jedes Jahr zurücklegen. Erstmals haben Fernsehzuschauer die Gelegenheit den Storchenzug über einen längeren Zeitraum zu beobachten und "live" zu erleben. Das Moma begleitet sechs Störche auf ihrer ersten Etappe zurück nach Deutschland in den Frühling, danach berichtet das Morgenmagazin im ZDF weiter über den Storchenzug. Insgesamt machen sich jedes Jahr über 500 000 Weißstörche auf den Weg - mittendrin sechs Weißstörche aus Deutschland, die im Rahmen des Projekts "Storchenzug" mit kleinen Satellitensendern markiert wurden. "Valinka", "Sophia", "Annamarie", "Felix", "Jonas" und "Prinzesschen" ermöglichen so nicht nur die genaue Erforschung der Zugrouten - erstmals können auch die Fernsehzuschauer den Storchenzug live und hautnah miterleben. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) hat das Projekt "Storchenzug" gemeinsam mit dem ARD und ZDF Morgenmagazin, dem NABU/NAJU, meteomedia und der Vogelwarte Radolfzell gestartet. Die Signale der nur 30 Gramm schweren Solarsender werden seit Sommer 2001 von Satelliten empfangen und direkt an das Team weitergeleitet. Die genauen Positionen ermöglichen dann die Verfolgung am Boden - bis zu 500 km Luftlinie am Tag. Fast 75 Prozent der deutschen Weißstörche wählen für ihren Zug die sogenannte "Ostroute", die sie über Osteuropa und die Türkei in den Nahen Osten und weiter bis nach Tansania und Südafrika führt. Die Reise findet für die Störche unter Lebensgefahr statt - Wasserknappheit, der Verlust geeigneter Rastgebiete, Stromleitungen, Raubtiere, Stürme und teilweise auch intensive Bejagung durch den Menschen. Das ARD Morgenmagazin macht in Berichten und Live-Schalten diese Gefahren unmittelbar sichtbar. Im Vordergrund steht dabei der Schutz der Störche auf ihrem Reiseweg. Mit den Störchen kommt die warme Jahreszeit und der Frühling zurück nach Deutschland und deshalb begleitet auch die ARD-Sendung "Wetter im Ersten" den Storchenzug auf ihrem langen Weg. Unter www.storchenzug.de ist eine gemeinsame Webseite entstanden, auf der die Zugroute der Störche kontinuierlich mitverfolgt werden kann. Fotos sind unter www.ard-foto.de abrufbar. Weitere Informationen zum ARD Morgenmagazin unter www.ard-morgenmagazin.de WDR-Redaktion: Johannes Kaul und Martin Hövel ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Agentur Ulrike Boldt Tel 02150-20 65 62 uliboldt@aol.com Annette Metzinger WDR-Pressestelle Tel. 0221 / 220-2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: