WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Aufnahmen als herausragende Platten-Neuerscheinung des ersten Quartals 2002 gewürdigt

    Köln (ots) - Eine im Oktober 2001 veröffentliche CD mit zwei WDR-Aufnahmen mit Werken von Helmut Lachenmann ist als "künstlerisch herausragende Neuerscheinung des Tonträgermarktes" ausgezeichnet worden. Die lobende Erwähnung findet sich in der "Vierteljahresliste 1/2002" des Preises der Deutschen Schallplattenkritik. Sie gilt als eine der renommiertesten Kritiker-Auszeichnungen in Deutschland.

    Die CD enthält zum einen das im Auftrag des WDR entstandene Lachenmann-Werk  N u n  für Posaune, Flöte, Stimmen und Orchester. Es wurde 1999 in Köln uraufgeführt von Michael Svoboda (Posaune), Gaby Pas-Van Riet (Flöte), den Neuen Vocalisten Stuttgart und dem WDR Sinfonieorchester Köln unter der Leitung von Jonathan Nott. N u n ist - mit Lachenmanns Worten - "ein Versuch, eine Art Präsenz zu beschwören. Also keine Musik, die weiter geht, kein diskursiver Text, sondern Musik als Situation ... ein meteorologischer Zustand". Bei dem zweiten Werk handelt es sich um Notturno (Musik für Julia)- Für kleines Orchester mit Violoncello, einem Kammerkonzert aus dem Jahre 1968. Auf der CD sind Andreas Lindenbaum (Violoncello) und das Ensemble Klangforum Wien unter der Leitung von Hans Zender zu hören.

    Beide Aufnahmen wurden vom WDR (Tonmeister: Stephan Hahn und Francois Eckert; Produzenten: Wolfgang Becker und Harry Vogt) produziert. Die CD ist beim Wiener Label Kairos (0012142 KAI) erschienen.


ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ihre Fragen beantwortet:

Uwe-Jens Lindner
WDR-Pressestelle
Tel. 0221/220-8475

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: