WDR Westdeutscher Rundfunk

Rote Rosen zum 90. Geburtstag - Einsfestival würdigt Hildegard Knef

Köln (ots) -

Hildegard Knef (1925-2002) gehört zu den schillerndsten und 
widersprüchlichsten Künstlerinnen Deutschlands und wäre in diesem 
Jahr 90 Jahre alt geworden. Sie hat bis heute eine treue 
Fan-Gemeinde, ihre Songs sind zeitlos, und ihre Filme werden immer 
noch gerne gesehen. Anlässlich dieses Jubiläums zeigt Einsfestival am
28. Dezember 2015 drei Produktionen mit der Diva:

Um 16.10 Uhr startet der Knef-Geburtstag mit der Porträt-Collage 
"Hildegard Knef - Glück mit Pause" bei Einsfestival. Während ihrer 
jahrzehntelangen internationalen Karriere erfand sich die Knef immer 
wieder neu, wandelte sich erfolgreich von der Schauspielerin zur 
Sängerin und Autorin. Sie war ihrer Zeit voraus, kämpfte mit 
Rückschlägen, verstand es, sich selbst zu inszenieren. Ein Leben der 
Extreme privat und beruflich: "Ich will alles oder nichts". Die 
Collage lässt Hildegard Knef anhand vieler, teilweise selten 
gesehener Interviewausschnitte noch einmal selbst zu Wort kommen. Der
Film zeichnet ein unmittelbares Selbstporträt des Menschen und der 
Künstlerin Hildegard Knef.

Im Anschluss ab 16.40 Uhr sendet Einsfestival als Erstausstrahlung: 
"Knef - Ihre schönsten Chansons". Hildegard Knef singt ihre eigenen 
und andere bekannte Songs. Lieder wie "Für mich soll's rote Rosen 
regnen" und "Eins und eins, das macht zwei" wurden zu Evergreens und 
sind untrennbar mit ihrem Namen verbunden.

Zum Abschluss des Knef-Schwerpunkts bei Einfestival zeigt der Sender 
ab 22.45 Uhr die Romanverfilmung "Jeder stirbt für sich allein" mit 
Hildegard Knef in der weiblichen Hauptrolle. Eine eindrucksvoll 
inszenierte, hoch besetzte Verfilmung des gleichnamigen Romans von 
Hans Fallada. 

Redaktion: Karin Sarholz

Fotos unter ARD-Foto.de, WDR Presselounge: presse.WDR.de 

Pressekontakt:

Annika Hoffmann, WDR Presse und Information, 
Telefon 0221 220 7125, annika.hoffmann@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: