WDR Westdeutscher Rundfunk

Auszeichnung: ARD/WDR-Dopingredaktion gewinnt Preis für TV-Dokumentation über Doping

Köln (ots) -

Die ARD/WDR-Dopingredaktion hat bei einem der größten 
Sportfilmfestivals den Hauptpreis gewonnen. Der Film "Geheimsache 
Doping: Im Schattenreich der Leichtathletik" erhielt die Auszeichnung
in der Kategorie "Werte im Sport". Autor Hajo Seppelt und sein 
Kameramann Manfred Pelz nahmen den Preis der "Federation 
Internationale Cinema Television Sportifs" (FICTS) am 1. November 
2015 in Mailand entgegen. 

In der TV-Dokumentation präsentierte die ARD/WDR-Dopingredaktion am 
1. August 2015 im Ersten u.a. eine geheim gehaltene Datenbank des 
Weltleichtathletikverbandes IAAF mit teilweise dubiosen Blutwerten 
von mehreren hundert Spitzen-Sportlern, darunter auch olympischen 
Medaillen-Gewinnern und Weltmeistern in diversen 
Langestrecken-Laufdisziplinen. Die Datenbank mit tausenden 
Datensätzen belegte, dass der Weltleichtathletikverband 
offensichtlich seit längerem Kenntnisse über mögliches Doping in den 
Laufdisziplinen hatte, den größten Teil der betreffenden Sportler 
jedoch nicht sanktionierte. International anerkannte Doping-Experten 
hatten bestätigt, dass die über Jahre gesammelten Blutwerte bei einer
Vielzahl von Läufern den Verdacht von Doping nahelegten. Die 
Welt-Antidoping-Agentur hatte nach der Ausstrahlung des Films eine 
Untersuchung eingeleitet.
 
Die Redaktion des Films hatte Jochen Tassler (WDR). 
 
Fotos zu dieser Meldung bei ARD-Foto.de 


Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: presse.wdr.de  

Pressekontakt:

Uwe-Jens Lindner
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7123
uwe-jens.lindner@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: