WDR Westdeutscher Rundfunk

New York, Brüssel, Vatikan: Mit WDR 5 in die Zentren der Macht

Köln (ots) -

   Eine Plenarsitzung des EU-Parlaments in Brüssel besuchen, auf dem 
Börsenparkett der Wall Street in New York wandeln, die päpstliche 
Audienz im Vatikan live erleben: WDR5 macht es möglich und schickt 
seine Hörerinnen und Hörer gemeinsam mit seinen Korrespondenten vor 
Ort auf Entdeckungstour in New York, Brüssel und dem Vatikan.

Vom 21. bis 26. September dreht sich bei WDR5 alles um Macht, Geld 
und den richtigen Draht zu den Entscheidern aus Politik und 
Wirtschaft: Unter dem Titel " Mit WDR 5 in die Zentren der Macht" 
werfen unsere Korrespondenten und Autoren einen ganz speziellen Blick
hinter die Kulissen von New York, Brüssel und den Vatikan. Denn wer 
glaubt, es sei schon alles zum Thema Macht und Geld erzählt worden, 
der irrt. 

Ein Blick hinter die Kulissen der UN

Der New Yorker ARD-Korrespondent Kai Clement schaut in seinem Feature
"Alt, aber lebendig" (25.9., "Neugier genügt") anlässlich des 70. 
Geburtstages der Vereinten Nationen hinter die Kulissen der 
Weltorganisation. Er geht der Frage nach, was das Besondere der UN 
ausmacht und vor welchen großen Herausforderungen der Staatenbund 
angesichts aktueller Krisen steht. Doch auch abseits des Politik- und
Börsenparketts gibt es in New York einiges zu entdecken: 
Beispielsweise bald vielleicht sogar unterirdische Parks in 
stillgelegten U-Bahn-Schächten. Das Wissenschaftsmagazin "Leonardo" 
erklärt, wie das funktionieren soll.

"Neugier genügt" (23.9., 10.05 - 12.00 Uhr) berichtet aus dem 
Brüsseler Stadtteil Matongé: Wer hierher kommt, erlebt abseits vom 
politischen Parkett ein Fleckchen Afrika mitten in Brüssel. Nach der 
Unabhängigkeit Kongos von Belgien 1960 ließen sich dort viele 
Kongolesen nieder. Wer heute durch die Straßen von Matongé spaziert, 
erlebt eine Welt, die von einem ganz anderen Rhythmus bestimmt wird, 
als dem der EU.

Ein Machtzentrum mit nur 900 Einwohnern

Wesentlich kleiner als New York oder Brüssel, aber als Machtzentrum 
mindestens genauso entscheidend ist der Vatikan: Der Hauptsitz der 
Katholischen Kirche ist mit rund 900 Einwohnern und gerade einmal 
0,44 Quadratkilometern Fläche nicht nur der kleinste Staat der Welt, 
sondern für viele Leute auch der Inbegriff der Macht und der 
Intransparenz. "Scala - Das Kulturmagazin" (12.05 - 13.00 Uhr) 
erklärt unter dem Titel "Klein, aber fein: Machtzentrum Vatikan", was
das Besondere des Vatikans ausmacht. 

Welchen Einfluss die Machtzentren dieser Welt auch auf das Leben der 
Menschen in Nordrhein-Westfalen haben, das erklärt das Landesmagazin 
"Westblick" (17.05 - 18.00 Uhr) unter dem Titel "Ohne Klinkenputzen 
geht es nicht: NRW in Brüssel". Denn wenn es unter anderem um 
EU-Förderprogramme in Millionenhöhe geht, dann zählt vor allem eines:
Präsenz vor Ort und ein guter Draht zu den Entscheidern.

Gewinnspiel: Reisen in die Machtzentren zu gewinnen

Bei WDR5 gibt es die "Zentren der Macht" aber nicht nur zu hören, 
sondern auch zu gewinnen: Zwischen dem 21. und 26. September treten 
Hörinnen und Hörer gegeneinander an um je eine Reise für je zwei 
Personen in die Machtzentren Brüssel, Vatikan (Rom) und New York zu 
gewinnen. Anmelden kann man sich schon jetzt unter wdr5.de . 
Zusätzlich verlost WDR 5 online eine weitere Reise für zwei Personen 
nach Rom. 

Weitere Details zum WDR 5-Gewinnspiel finden Sie bei www.wdr5.de, 
Kurzpressetexte zu den einzelnen Sendung finden Sie in der WDR 
Presselounge: www.presse.wdr.de 

Fotos zu dieser Meldung bei ARD-Foto.de  
 

Pressekontakt:

Uwe-Jens Lindner
WDR Presse und Information
Telefon 0221 2207123
uwe-jens.lindner@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: