WDR Westdeutscher Rundfunk

Pleitgen: "Die Manns - Höhepunkt des deutschen Fernseh-Jahres" - durchschnittlicher Marktanteil liegt bei 12,7 %

Köln (ots) - WDR-Intendant Fritz Pleitgen sieht sich durch den Erfolg des Jahrhundertromans "Die Manns" bestätigt, "mit Qualitätsfernsehen in der Prime-Time weiterzumachen". Die Manns waren für den ARD-Vorsitzenden Pleitgen "der Höhepunkt des deutschen Fernsehjahres". "Der Erfolg macht Mut. Wir werden im Fernsehfilm weiter auf Produktionen höchster Klasse setzen," so Pleitgen weiter. Im Durchschnitt haben sich 12,7 % des Publikums (3,98 Mio) für die drei Folgen des ARD-Dreiteilers "Die Manns - Ein Jahrhundertroman" im Ersten entschieden. Den dritten Teil am gestrigen Abend (20.12.2001) sahen 3,25 Mio Zuschauer (10,3 % MA). Insgesamt haben 7,45 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (ab 3 Jahre in der BRD) mindestens eine Folge der "Manns" im Ersten gesehen. Das entspricht 10,4 Prozent aller Fernsehzuschauer in der BRD. "Die Regisseure Breloer und Königstein haben ein Meisterwerk geschaffen", so Pleitgen. Die Schauspieler - wie Armin Mueller-Stahl, Monica Bleibtreu, Sebastian Koch, Veronica Ferres und Katharina Thalbach - hätten "die Zuschauer für einen anspruchsvollen Stoff begeistert". "Unterwegs zur Familie Mann" - so lautet der Titel von drei Begleitfilmen von Heinrich Breloer und Horst Königstein, die das WDR Fernsehen ab heute zum ARD-Dreiteiler "Die Manns" sendet. In drei 90-Minuten-Dokumentationen entfalten die Autoren darin den Kosmos der Familie Mann aus einem Fundus von etwa 140 Stunden Dokumentation, die Breloer und Königstein in den Jahren der Vorbereitung auf das Fernsehspiel auf der ganzen Welt zusammen getragen haben (Redaktion Enno Hungerland). Unterwegs zur Familie Mann Teil 1: 22. Dezember 2001, 23.00 Uhr im WDR Fernsehen Teil 2: 27. Dezember 2001, 23.00 Uhr im WDR Fernsehen Teil 3: 29. Dezember 2001, 23.00 Uhr im WDR Fernsehen ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: WDR-Unternehmenssprecher Rüdiger Oppers Tel. 0172/2538401 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: