WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Samstag: BABYLON, 15. Dezember 2001, 10.00 bis 10.30 Uhr

    Köln (ots) -
    
    BABYLON
    "Das Beste von Babylon"
    
    Absurdes und Abstruses aus und in Deutschland
    
    Das Leben als Ausländer in Deutschland hat auch seine
absurd-komischen Seiten. So wie in dem Fall der libanesischen
Flüchtlinge, die in die Türkei abgeschoben werden sollen, weil ihre
Gene kurdisch sind, und sie somit kurdische, d.h. türkische
Flüchtlinge sind. Oder die Geschichte des iranischen Hoteliers, der
30 Jahre lang in Deutschland unbescholten lebt und jetzt von der
Ausweisung bedroht ist, weil das Ausländeramt vergessen hat ihm eine
Aufenthaltserlaubnis zu erteilen. Ein Zusammenschnitt von mehreren
Absurditäten.
    
    Vorurteile oder voreilige Urteile - Deutsche und Ausländer über
einander
    
    Deutsche sind fleißig, Türken faul. Italiener temperamentvoll und
die Spanier wissen das Leben zu genießen. Oder? Wo fangen Vorurteile
an, und wo beginnt die Wahrheit. Oder ist die Grenze nicht so einfach
zu ziehen?
    
    Medienkarrieren - Und es gibt sie doch
    
    In den Staaten oder in Großbritannien ist es selbstverständlich,
dass ein ausländisch aussehender Moderator die Hauptnachrichten
liest. In Deutschland hingegen sind Ausländer am Bildschirm wahre
Exoten. Und doch gibt es sie: Sei es in der Showbranche, wie Roberto
Blanco, oder als Tatort-Kommissar Miroslav Nemec, alias Ivo Batic.
    
    Moderation: Carmen Becker
    
    Redaktion: Hans Hübner
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen
WDR Pressestelle
Annette Metzinger
Tel. 0221-220-2770

Agentur Ulrike Boldt
Tel. 02150-206562

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: