WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Programmhinweis
Das Erste, Montag, 3. Dezember bis Freitag, 7. Dezember 2001, 5.30 Uhr bis 9.00 Uhr

Köln (ots) - ARD MORGENMAGAZIN LIVE AUS DEM ZOO Zoos haben nicht nur Freunde sondern auch Gegner. Warum in Deutschland Tiere halten, die in ihrer Heimat viel Platz und ein warmes Klima genießen? Eins steht fest: Zoos sind heute sehr unterschiedlich. Und viele versuchen, sich in den Dienst der Wissenschaft zu stellen. Die ganze Woche über zeigt das Moma Zoos, in denen man als Besucher mehr sieht als Gitter, Käfige und Absperrungen. Am Montag ist das Moma in einem Zoo für Tiere, vor denen viele Menschen eine Phobie haben: Schlangen und andere Kriechtiere und Amphibien pflegen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins Terrazoo in Rheinberg. Der Terrazoo hat sich zur Aufgabe gesetzt, seltene Tierarten vor dem Aussterben zu bewahren. Reporter Karsten Schwanke wagt sich in das Terrarium der Waranen und hofft, dass die Waranen um diese Uhrzeit schon ihr Frühstück beendet haben. Außerdem zeigen die Mitarbeiter, wie man die Angst vor Schlangen verliert. Am Dienstag besucht das Moma im Saarland einen Mann, der sich mit Wölfen besser auskennt, als viele andere. Er lebt nämlich mit ihnen zusammen. Er wird den Zuschauern beweisen, dass an der schlechten Volksmeinung über Wölfe nichts dran ist. Im Dresdener Zoo gibt es ein großes Afrikahaus. Dort schaut das Moma am Mittwoch die Elefanten an. Außerdem gibt es in Dresden Pandabären, Eisfüchse und viele bunte Vögel. Am Donnerstag freut sich das Moma auf die Affen des Leipziger Zoos. Hier leben Gorillas, Schimpansen, Bonobos und Orang-Utans auf einer Fläche, die nicht mehr so klein ist, wie früher oft in Zoos üblich. Hier hat auch das Max-Planck-Instiut eine Außenstelle, denn dieser Zoo will eine Mischung aus Forschungsfeld und Erlebnispark sein. Am Freitag ist das Moma zu Gast im Kölner Zoo. Hier forschen Biologen der Universität Bochum an Seehunden. Zum Beispiel interessiert die Forscher, wie sich die Tiere im Wasser orientieren und wie sie den Weg zu Beutefischen finden. Fotos sind unter www.ard-foto.de abrufbar. Weitere Informationen zum ARD Morgenmagazin unter www.das-erste.de/moma/ Redaktion: Johannes Kaul und Martin Hövel ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Agentur Ulrike Boldt, In der Loh 21, 40668 Meerbusch, Tel. 02150 - 20 65 62 WDR Pressestelle, Annette Metzinger, Tel. 0221-220 2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: