WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Mittwoch, 2. Januar 2002, 24.00 - 01.15 Uhr
The Nokia Night of the Proms 2001
Klassik trifft Pop

Köln (ots) - Dass es sich bei der "Nokia Night of the Proms" um DAS vorweihnachtliche Musikspektakel handelt, belegen die Besucherzahlen der letzten Jahre. Über 500.000 Besucher erlebten 2000 eine erstklassige Show. Das Programm der Tournee 2001 lässt schon jetzt auf Hochstimmung in den deutschen Konzerthallen schließen. Meat Loaf, Chris de Burgh, Martin Fry from ABC, Adiemus und Laith Al-Deen werden im November und Dezember in Begleitung des Orchesters Il Novecento und der Electric Band unter der Leitung von John Miles für eine außergewöhnliches Konzerterlebnis sorgen. Mit Meat Loaf ("Bat Out Of Hell", "I'd Do Anything For Love") hat der Tourneeveranstalter eine lebende Legende verpflichten können. Das Album "Bat Out Of Hell" ist eines der meistverkauften Alben in der Musikgeschichte und der erfolgreichste Debütalbum aller Zeiten. Als zweiter Headlinder wird Chris de Burg den ersten Teil des Programms bestreiten. Songs wie "Lady In Red", "Don't Pay The Ferryman" und "High On Emotion" sind bereits Evergreens. Klassiker der 80er Jahre ("The Look Of Love", "All Of My Heart") wird Martin Fry von ABC beisteuern. Der "Local Hero" in Deutschland ist Laith Al-Deen, der mit seinen Songs wie "Bilder von Dir" und "Noch lange nicht genug" seine Qualitäten unter Beweis stellen wird. Den klassischen Part übernimmt Adiemus, die bereits mit dem gleichnamigen Song aus einem Werbespot and die Spitze der Charts stürmten. Dass auch 2001 die Hallen wieder ausverkauft sein werden, ist bei diesem Angebot an Künstlern schon vorprogrammiert. Neben Hannover als neuer Tourneestadt der Proms wird es in Köln ein zweites und in München ein drittes Konzert geben. Allein die Tatsache, dass in einigen Städten bereits vor Bekanntgabe der Künstler mehr als die Hälfte der Tickets verkauft waren, spricht für die hohe Akzeptanz der jährlichen Tournee beim Publikum. Erstsendedatum 31.12.2001, BR Redaktion Michael Au ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen Barbara Brückner, WDR-Pressestelle Tel. 0221 / 220 4607 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: