WDR Westdeutscher Rundfunk

Ina Ruck ab Juli neue Leiterin im ARD-Studio Washington

Köln (ots) - +++Achtung Korrektur: 1. Juli 2015 nicht 1. Mai 2015 ++++ bitte nur diese Fassung verwenden+++

Ina Ruck (52) wird zum 1. Juli 2015 neue Leiterin des ARD-Studios in Washington und übernimmt damit gleichzeitig die Federführung des gemeinsamen WDR / NDR Studios. Sie löst ARD-Korrespondentin Tina Hassel (50) ab, die nach drei Jahren zurückkehrt, um als Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios die Nachfolge von Ulrich Deppendorf anzutreten.

Michael Strempel, Leiter der Programmgruppe Europa und Ausland: "Ich freue mich, dass wir nach Tina Hassel wieder eine unserer besten Journalistinnen für die Studioleitung in Washington gewinnen konnten. Ina Ruck ist vielen Zuschauern als Russland-Korrespondentin bekannt, aber auch die USA sind für sie kein Neuland. Sie war schon als Korrespondentin dort und ist bestens für die neue Aufgabe vorbereitet. Mit Ina Ruck wird unsere Berichterstattung aus den USA erstklassig bleiben, nah an den Menschen und am politischen Puls."

Ina Ruck, geboren 1962 in Unna, studierte Slawistik, Politologie und Publizistik in Münster, Oxford, Wien und Moskau. Bereits während ihres Volontariats beim NDR arbeitete sie im ARD-Studio Moskau mit, bevor sie 1992 beim Westdeutschen Rundfunk Köln Redakteurin wurde. Lange hielt Ruck es nicht in Köln, denn 1995 zog es sie für fünf Jahre als Fernsehkorrespondentin nach Moskau - im Anschluss besuchte sie bis 2005 als Reporterin und Reisekorrespondentin die ARD-Studios Washington und Paris. Von 2005 - 2007 berichtete sie erneut als Korrespondentin aus Moskau und kehrte nach einem zweijährigen Aufenthalt im Studio Washington, 2009 als Leiterin des ARD Studios Moskaus zurück, wo sie bis Ende März 2014 tätig war. Danach war sie Redakteurin und Reporterin in der WDR-Programmgruppe Europa und Ausland.

Für ihre herausragenden Leistungen wird Ina Ruck am 27. März 2015 mit der 'Besonderen Ehrung des Deutschen Volkshochschulverbands' beim 51. Grimme-Preis ausgezeichnet. An Ostern zeigt Das Erste ihre zweiteilige Reisereportage: "Abenteuer Mongolei (3. Und 5. April, jeweils 19.15 - 20.00 Uhr). Fotos unter www.ard-foto.de

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/berichte-und-interviews/Grimme-Preis-fuer-Ina-Ruck-100.html

Pressekontakt:

Annette Metzinger, WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7120
annette.metzinger@wdr.de
www.presse.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: