WDR Westdeutscher Rundfunk

Drehstart: Terror-Thriller "Unterm Radar" (AT) mit Christiane Paul und Heino Ferch

Köln (ots) - Terroralarm in Berlin. Zwar liegen den Sicherheitsbehörden diverse Informationen über drohende Attentate von Islamisten vor, doch die Detonation eines Sprengsatzes und den Tod vieler Menschen können sie nicht verhindern. In den Fokus der Ermittler gerät Richterin Elke Seeberg, die sich schnell einer Hetzjagd ausgesetzt sieht. Kann es wirklich sein, dass ihre Tochter Marie am Attentat beteiligt war? Auf der Suche nach der Wahrheit stößt Elke auf Zusammenhänge in den Verfassungsbehörden, die auch der BKA-Beamte Heinrich Buch nicht einfach hinnehmen will. "Unterm Radar" (AT) erzählt die Geschichte einer Mutter, die ihre Tochter nicht aufgeben will, und stellt die Frage, wie weit ein Rechtsstaat gehen darf, um seine Bürger zu schützen - ein packender, brisanter Thriller von beunruhigender Aktualität mit Christiane Paul und Heino Ferch in den Hauptrollen.

Die Dreharbeiten der enigma film GmbH für den WDR/ARD Degeto Fernsehfilm "Unterm Radar" (AT) haben am 25. Februar in Berlin begonnen. Regie führt Elmar Fischer (mehrere Folgen "TATORT" und "Bloch", "Im Dschungel", "Dornröschen erwacht", "Offroad"), das Drehbuch stammt von Henriette Buëgger. Neben Christiane Paul ("Die Himmelsleiter - Sehnsucht nach morgen", "Das Adlon. Eine Familiensaga", "Unsere Mütter, unsere Väter") als Elke Seeberg und Heino Ferch ("Mein Sohn Helen", "Tod eines Mädchens", "Das Adlon. Eine Familiensaga", "Im Dschungel", "Die Mauer - Berlin '61") als BKA-Beamter Heinrich Buch wirken viele weitere renommierte Schauspieler mit, darunter Inka Friedrich ("Zeit der Helden", "Die Mauer - Berlin '61", "Willenbrock", "Sommer vorm Balkon") als Elkes beste Freundin Anna, Fabian Hinrichs ("Dutschke", "Sophie Scholl - Die letzten Tage", demnächst "TATORT") als Heinrich Buchs Vorgesetzter Richard König, Matthias Matschke ("Schuld", "Das Zeugenhaus", "Boxhagener Platz") als Journalist Tom Henskind und Linn Reusse ("Die rote Zora", "Bloch") als Elkes Tochter Marie.

Zum Inhalt: Elke Seeberg (Christiane Paul) ist Richterin und alleinerziehende Mutter. Als nach konkreten Terrorwarnungen mitten in Berlin tatsächlich ein Sprengsatz detoniert, ist genau die Buslinie betroffen, die ihre Tochter Marie (Linn Reusse) oft nutzt. Und von Marie und ihrem marokkanischen Freund fehlt jede Spur. Noch in derselben Nacht dringt ein BKA-Spezialkommando in Elkes und Maries gemeinsame Wohnung ein. Heinrich Buch (Heino Ferch), der Leiter der Aktion, konfrontiert die Richterin mit ungeheuerlichen Anschuldigungen: Marie werde verdächtigt, an dem Attentat beteiligt gewesen zu sein. Sie sei nicht tot, sondern auf der Flucht. Weiß Elke mehr, als sie vorgibt? Richard König (Fabian Hinrichs), der ehrgeizige neue Leiter der BKA-Terrorabwehreinheit, ist davon überzeugt und ordnet an, in Elkes Wohnung Wanzen und Kameras zu installieren - das sei schon alles geregelt, erklärt er seinem ehemaligen Ausbilder Buch, als der ihn auf die Unrechtmäßigkeit dieser Maßnahme hinweist. Das Leben der Richterin, einer überzeugten Verfechterin des Rechtsstaats, wird komplett durchleuchtet, und auch die Medien stürzen sich auf die "Mutter der Terroristin". Doch kann es wirklich sein, dass Marie, Studentin der Islamwissenschaft, Menschenleben auf dem Gewissen hat? Elke will es nicht glauben, doch sie erfährt immer mehr Einzelheiten aus dem Leben ihrer Tochter, von denen sie nichts wusste: dass sie regelmäßig eine Moschee besuchte, dass sie eine Reise nach Indien für einen Trip nach Pakistan nutzte. Elke beginnt nachzuforschen, was tatsächlich an diesem grauen Wintertag in Berlin geschah und wie es zu der Explosion kommen konnte. Auf der Suche nach der Wahrheit kreuzen sich ihre Wege mit denen des BKA-Beamten Heinrich Buch. Von einer Mitschuld Elkes ist er längst nicht mehr überzeugt. Und was sie herausfindet, erschüttert auch ihn. Wurde Marie vom BKA verschleppt? Handelt es sich gar um eine deutsche Rendition?

"Unterm Radar" (AT) ist eine Produktion der enigma film im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks Köln und der ARD Degeto für Das Erste. Die Produzenten sind Nicole Swidler ("Boxhagener Platz") und Fritjof Hohagen ("Die schwarzen Brüder"), die redaktionelle Verantwortung liegt bei Dr. Götz Schmedes (WDR) und Christine Strobl (ARD Degeto).

Gedreht wird noch bis Ende März in Berlin und Umgebung. Voraussichtlicher Sendetermin Herbst 2015 im Ersten.

Fotos zu dieser Meldung unter www.ARD-Foto.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de

Pressekontakt:

Barbara Feiereis 
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7122
barbara.feiereis@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: