WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Sonntag, 01.03.2015, 19.30 - 20.00 Uhr, WESTPOL - Politik in NRW

Düsseldorf (ots) - WESTPOL am Sonntag unter anderem mit folgenden Themen:

Wie wirksam ist das Intensivtäter-Konzept?

Prügeleien vor dem Stadion, Fans stürmen das Spielfeld. Seit Jahren versuchen Politik, Vereine und Verbände, Gewalt in und um Fußballstadien zu verhindern. Bislang ohne großen Erfolg. Mit dem neuen Konzept für Fußball-Intensivtäter wollen die Sicherheitsbehörden das Problem nun in den Griff bekommen. Künftig sollen Ermittlungen und Gerichtsverfahren am Wohnort des Täters stattfinden. Vermeintlicher Vorteil: Kennen Polizei und Richter die Eskapaden des Schlägers, können sie ihn angemessener bestrafen. Juristisch ist aber genau dieser Punkt äußerst umstritten.

Frühchen in Not

Charlotte war 28 Zentimeter klein, wog nur 460 Gramm. 54 Minuten dauerte ihr Überlebenskampf. Dann starb sie in den Armen ihrer Mutter. Frühchen wie Charlotte kommen in einer medizinischen und juristischen Grauzone zur Welt. In deutschen Kliniken werden sie ab Schwangerschaftswoche 22 uneinheitlich behandelt. Manche Ärzte retten das Leben dieser extremen Frühchen, andere raten davon ab, behandeln nicht. Oft entscheiden Ärzte hier nur nach Statistiken. Und oft werden den Eltern nur die Risiken, nicht die Chancen aufgezeigt. Unter Medizinern ist diese Praxis umstritten. Juristen und Ethiker sprechen sogar von Totschlag.

Führungswechsel bei den Grünen

20 Jahre hat er die Grünen im Landtag angeführt, nun räumt Reiner Priggen seinen Posten. Am kommenden Montag soll in einer Kampfabstimmung über seine Nachfolge entschieden werden. Eigentlich schien klar, dass Monika Düker ihm nachfolgen würde. Und es war schon etwas überraschend, dass auch der Haushaltsexperte Mehrdad Mostofizadeh seinen Hut in den Ring wirft. Jetzt ist also Wahlkampf in der Grünen Fraktion. Und auch, wenn man sich sehr viel Mühe gibt, nicht die alten Flügelkämpfe, Realo gegen Linke, wiederzubeleben, ganz ohne Kampf geht's nicht. Schließlich wird die neue Fraktionsspitze die Weichen für den Wahlkampf 2017 stellen.

Moderation: Sabine Scholt

Pressekontakt:

Sonja Steinborn, WDR Presse und Information, Regionalfernsehen, T:
0211-8900 506, presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: