WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Mittwoch, 31. Oktober 2001, 22.00 bis 22.15 Uhr / Bericht aus Brüssel mit Rolf Dieter Krause

    Köln (ots) -
    Vor der WTO-Konferenz in Katar
    EU-Handelskommissar Pascal Lamy hat das Mandat der EU, bei der
nächste Woche beginnenden Welthandelskonferenz in Doha/Katar zu
verhandeln. Es ist eine schwierige Verhandlungsrunde. Der EU wird
vorgeworfen, ihren Agrar- und Textilmarkt abzuschotten. Die Kritik
der EU an den Amerikanern wiederum: sie würden entgegen allen
Absprachen ihren Stahlmarkt abschotten. Die Entwicklungsländer
beklagen sich, sie bekämen weder in der EU noch in der USA genügend
Zugang zu den Märkten. Und dann belasten auch noch die Subventionen
für die amerikanischen Fluggesellschaften das Verhältnis zwischen
Amerika und Europa.
    
    Reform EU-Beamtenstatus
    Als Tiger gestartet, als Bettvorleger gelandet. Die EU-Beamten
behalten ihre Privilegien. Kompromiss auf dem kleinsten Nenner: Es
werden ein paar Leistungskomponenten ins EU-Beamten-Statut eingefügt.
    
    Lipoabay und Co - Wer schützt uns vor gefährlichen Medikamenten?
    In Kürze wollen die Opfer des Lipobay-Skandals eine Sammelklage
einreichen. Ziel ist eine Entschädigung für die erlittenen
Nebenwirkungen durch den Cholesterinsenker. In London sitzt die
Europäische Arzneimittelkontrollbehörde EMEA. Wir fragen: Was kann
sie leisten, um uns vor Medikamenten mit gefährlichen Nebenwirkungen
zu schützen, wie sie durch den jüngsten Lipobay-Skandal zu Tage
getreten sind.            
    
    Redaktion          Michael Grytz
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen
WDR Pressestelle, Annette Metzinger
Tel 0221 220 2770
Agentur Ulrike Boldt
Tel 02150 20 65 62, uliboldt@aol.com

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: