WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Samstag, 15. September 2001, 10.00 -10.30 Uhr / BABYLON

Köln (ots) - Neue Deutsche oder Kleine Ausländer ? Die UN-Feierlichkeiten zum Weltkindertag in der kommenden Woche sind wegen der Anschläge in New York und Washington abgesagt. Aber um die Probleme der Kinder in aller Welt sollte man sich nicht nur an Gedenktagen kümmern. Babylon beschäftigt sich mit der konkreten Lebenssituation ausländischer Kinder in Deutschland. Nachbarschaftshilfe Babylon begleitet vier ausländische Kinder einen Tag lang in Köln Bilderstöckchen. Sie wohnen in einem Obdachlosenhaus, betreut werden sie von Kapuziner-Tartianer-Schwestern. Islam-Unterricht an Berliner Schulen Heftiger Streit ist entbrannt um zwei Schulen in Berlin Kreuzberg, in denen mittlerweile Islam-Unterricht erteilt wird. Sprachbarrieren Von den Erfahrungen einer Logopädin, die türkischen und anderen ausländischen Kindern mit Sprechschwierigkeiten hilft. Sie müssen draußen bleiben Das neue Zuwanderungs-Gesetz von Minister Schily sieht vor, das Alter der Kinder, die mit ihren Eltern nach Deutschland einwandern, deutlich zu senken. Wer älter ist als 12 Jahre muss draußen bleiben. Moderation: Carmen Becker Redaktion: Ingrid Skrobicki ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: WDR Pressestelle, Annette Metzinger Tel. 0221-220-2770 Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150-206562 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: