WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: "markt":, Montag, 10. September 2001, 21.05 - 21.45 Uhr

Köln (ots) - "markt": Schlechte Noten für die Fonds-Tipps von "Finanztest" Fachzeitschriften können ihr Versprechen, durch sogenannte Ratings den Erfolg einer Geldanlage in Aktienfonds berechenbarer zu machen, nicht einhalten. Die in Form von Gütesiegeln oder Hitlisten gegebenen Empfehlungen waren für die Anleger in der Vergangenheit mehrheitlich Reinfälle, so eine Stichprobe des WDR-Wirtschaftsmagazins "markt" für die vergangenen drei Jahre. Getestet wurden die Zeitschriften "Capital", "DM" und "Finanztest". Bei unterschiedlichen Berechnungsmodi im Detail setzen alle drei Publikationen gemeinsam auf das Prinzip, wonach Fonds, die in der Vergangenheit überdurchschnittliche Anlageerfolge aufweisen konnten, dies mit großer Wahrscheinlichkeit auch künftig tun werden. Diese Annahme entbehrt jedoch jeder Grundlage: Wie 'markt' in seiner Drei-Jahres-Stichprobe für deutsche und europäische Aktienfonds ermittelte, entwickelte sich das Anlagevermögen zu rund 70 Prozent (21 von 30 Fällen) sogar unterdurchschnittlich. Als Maßstab für den Durchschnitt wählte "markt" die anerkannten Indizes DAX bzw. MSCI Europe. Besonders überraschend war das schlechte Abschneiden der Experten von "Finanztest", ein Ableger der Stiftung Wartentest. Zehn von 16 empfohlenen Fonds blieben hinter der allgemeinen Marktentwicklung zurück. Ein Fonds vernichtete sogar zwei Drittel des eingesetzten Kapitals. Redaktion: Detlef Flintz ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen Maksut Kleemann, WDR Pressestelle Tel.: 0221/ 2208527 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: