WDR Westdeutscher Rundfunk

WM 2014 - ARD-Morgenmagazin sendet ab Montag live aus Brasilien an der Ostsee

Köln (ots) - Während der WM meldet sich das ARD-Morgenmagazin vom 16. bis 20. Juni und 30. Juni bis 4. Juli 2014 live aus Brasilien - einem Ferienort im Landkreis Plön in Schleswig Holstein, direkt an der Ostsee.

Von dort aus werden MoMa-Sportmoderator Peter Großmann, Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah und Fußballexperte Arnd Zeigler (nur in der ersten Sendewoche) die Highlights der WM vorstellen. Jeden Morgen zwischen 5.30 Uhr und 9.00 Uhr analysiert das MoMa-Expertenteam halbstündig die Spiele des Vortages.

Am Montag und Dienstag dreht sich natürlich alles um das erste Spiel der deutschen Mannschaft gegen Portugal. Gast ist der ehemalige Nationalspieler und Europameister von 1996, Steffen Freund. Am Donnerstag besucht David Odonkor das MoMa-WM-Quartier in Brasilien. Er war einer der Shooting-Stars der Deutschen Mannschaft bei der WM 2006. Olaf Thon, Fußball-Weltmeister von 1990, bereichert die Runde am Freitag. Revolverheld (am Mittwoch) und Andreas Bourani (am Freitag) sorgen für musikalische Unterhaltung.

Aus dem "echten" Brasilien live zugeschaltet wird Olympiasiegerin Britta Heidemann. Die fußballbegeisterte Fechterin berichtet über ihre persönlichen Eindrücke aus dem deutschen Quartier in Südamerika.

Direkt neben dem MoMa-Brasilien an der Ostsee liegt der Strandabschnitt Kalifornien. Um die Strandnamen ranken sich Legenden: Angeblich hat ein Bewohner des Dorfes am Strand eine Schiffsplanke mit der Aufschrift "California" gefunden und bei sich zu Hause aufgehängt. Ein Nachbar wurde auf diesen Fund neidisch und bemalte eine Planke mit dem Wort "Brasilien".

Weitere Informationen unter www.ard-morgenmagazin.de Fotos unter www.ard-foto.de

Redaktion: Martin Hövel und Verena Cappell

Pressekontakt:

Kontakt: WDR Presse und Information, Annette Metzinger, Tel.
0221-220-7101
Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: