WDR Westdeutscher Rundfunk

Kulturradio WDR 3 und Stadt Witten laden im Mai zu den 46. Wittener Tagen für neue Kammermusik

Köln (ots) - Das Kulturradio WDR 3 und die Stadt Witten und laden vom 9. bis 11. Mai zur 46. Ausgabe der Wittener Tage für neue Kammermusik. Auf dem Programm stehen 25 Uraufführungen und vier Deutsche Erstaufführungen von Komponistinnen und Komponisten aus elf Nationen. Das renommierte Festival wird seit 1969 von der Stadt Witten und dem Westdeutschen Rundfunk veranstaltet; künstlerischer Leiter ist der WDR 3 Redakteur Harry Vogt.

Das Komponisten-Portrait widmet sich in diesem Jahr dem 1952 geborenen Franzosen Philippe Manoury. Von ihm erklingen neben dem neuen 3. Streichquartett noch zwei weitere brandneue Kompositionen, alles Auftragswerke des WDR.

Ein Höhepunkt im Programm wird der 40. Geburtstag des Arditti String Quartet sein. Die legendäre Formation gastierte 1978 erstmals in der Ruhrstadt und hat seitdem wie keine andere das internationale Neue-Musikleben wie auch das Festival in Witten bereichert. 15 Komponisten widmen dem Quartett Klanggeschenke - von Abrahamsen über Kurtàg und Rihm bis Jennifer Walshe.

Ihr Wittener Debüt geben arrivierte Komponisten wie Franck Bedrossian, Wolfgang Mitterer und Philippe Manoury. Zu den Newcomern gehören in diesem Jahr Stefan Prins (1979, B), Michael Pelzel (1978, CH), Zeynep Gedizlioğlu (1977, TR), Jagoda Szmytka (1982, PL), Clara Ianotta (1983, I) und Steven Daverson (1985, GB).

Neben Solistinnen und Solisten wie Donatienne Michel-Dansac (Sopran), Christian Dierstein und Dirk Rothbrust (Schlagzeug) sowie dem GrauSchumacher Piano Duo wird das Trio Catch wieder dabei sein, das Klangforum Wien unter Leitung von Emilio Pomàrico, das WDR Sinfonieorchester Köln, dirigiert von Peter Rundel, das ensemble recherche und das Experimentalstudio des SWR.

Wie in den vergangenen Jahren begleiten auch 2014 pädagogische und wissenschaftliche Aktivitäten das Programm: Das Schulprojekt wendet sich an Schüler und Lehrer. Das Labor, in Kooperation mit der Musikhochschule Köln, richtet sich mit Probenbesuchen, Vorträgen, Workshops sowie einem Newcomer-Konzert an den studentischen Nachwuchs. Parallel wird in Kooperation der TU Dortmund und der Uni Witten-Herdecke ein Symposium veranstaltet.

WDR 3 überträgt das gesamte Festival live oder sehr zeitnah im Laufe des Wochenendes. Live ausgestrahlt werden vier Konzerte am Freitag, 9. Mai von 20.05 Uhr bis Mitternacht sowie am Samstag, 10. Mai von 16.05 Uhr bis Mitternacht. Mitschnitte der restlichen Veranstaltungen folgen am Sonntagabend, dem 11. Mai 2014, ab 20.05 Uhr. Die Konzerte ab 20.05 Uhr bietet WDR 3 zusätzlich zum zeitversetzten Nachhören 30 Tage lang über den WDR 3 Konzertplayer an: http://konzertplayer.wdr3.de/ .

Die Pressemappe mit Details zu allen Konzerten finden Sie in der WDR-Presselounge: www.presse.wdr.de

Fotos zu dieser Pressemitteilung finden Sie bei www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Uwe-Jens Lindner
WDR Presse und Information
Telefon: 0221 220 7123
uwe-jens.lindner@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: