WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Sonntag, 9. Februar 2014
19.30 bis 20.00 Uhr
WESTPOL - Politik in NRW

Düsseldorf (ots) - WESTPOL am Sonntag unter anderem mit folgenden Themen:

Kampf dem Feinstaub

Die Ursachen für Feinstaubbelastung sind bekannt: Dieselruß im Straßenverkehr, Industrieemissionen und viele mehr. Der aggressive Stoff schwächt die Widerstandskraft des Körpers und kann, oft in Verbindung mit anderen Auslösern, zu schweren Krankheiten führen. In den Ballungsräumen von Nordrhein-Westfalen haben Wissenschaftler neue Erkenntnisse für die Gefährlichkeit des Feinstaubs entdeckt. Die Folgerungen sind klar: Grenzwerte müssen gesenkt, die Ursachen noch energischer bekämpft werden.

Ungebremster Zulauf für Salafisten

Aus dem Bürgerkrieg in Syrien ist längst auch ein Kampf der religiösen Ideologen geworden. Auch aus NRW ziehen junge Männer auf den Kriegsschauplatz, um an der Seite von Salafisten in das Geschehen einzugreifen. Ist NRW eine Drehscheibe für den salafistischen Kämpfernachwuchs? Der Verfassungsschutz ist alarmiert.

Wenn Frauen gewalttätig werden

Die Zahl wegen Gewalt verurteilter Mädchen und Frauen hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen. Emanzipiert sich das sogenannte schwache Geschlecht auch hier, oder ist die Entwicklung Resultat zunehmender eigener Gewalterfahrungen? Die Gesellschaft muss darauf eine Antwort finden. Zunächst aber landen die Frauen dort, wo Gewaltanwendung sanktioniert und bestenfalls erfolgreich therapiert wird: in Jugendarrest und Gefängnis.

Moderation: Gabi Ludwig (Fotos unter www.ard-foto.de)

Pressekontakt:

Sonja Steinborn, WDR Presse und Information, Regionalfernsehen
0211 8900 506 presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: