WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: 100 Jahre Wuppertaler Schwebebahn
Die eiserne Lady feiert Geburtstag, Samstag, 23. Juni 2001, 16.35 bis 17.20 Uhr

Köln (ots) - Seit 100 Jahren schwebt die Bahn über das enge Tal der Wupper, ist weltberühmt und - bis auf zaghafte Kopierversuche - wirklich einzigartig. Und das wird heute im zentralen Stadtteil Elberfeld gefeiert. Nicht einmal der Absturz im April 1999, bei dem fünf Menschen ihr Leben verloren, konnte dem Mythos vom "sichersten Verkehrsmittel der Welt" ernsthaft Schaden zufügen. Dafür lieben die Wuppertaler ihre Schwebebahn viel zu sehr. Aber auch die Prominenz überbietet sich in Liebeserklärungen: Heidi Kabel möchte jeder Stadt eine Schwebebahn verordnen, und Johannes Rau outet sich als leidenschaftlicher Schwarzfahrer. Die Maler haben das bizarre Gestänge in bunten Farben auf die Leinwand gebannt, und die Schriftsteller ergehen sich seit hundert Jahren in geradezu mystischen Beschreibungen. Else Lasker-Schüler sprach vom "stahlharten Drachen mit sprühenden Augen" - die Dichterin musste es als gebürtige Elberfelderin schließlich wissen. Im WDR Fernsehen werden wir an markanten Stationen der Schwebebahn-Geschichte haltmachen und uns anschauen, wie die Bahn für die nächsten hundert Jahre technisch fit gemacht wird. Wir werden noch einmal miterleben, wie Kaiser Wilhelm II. von Barmen nach Elberfeld reiste (und zu seiner Gattin die geflügelten Worte sprach: "Aujuste, mach dir fein, wir komm'n in die Stadt", was die Barmer den Hohenzollern noch heute nachtragen). Wir werden daran erinnern, wie Tuffi, der Elefant, seinen Absturz aus der Schwebebahn überlebte und wie die Schwebebahn in einem legendären Wettrennen unterlag. Und natürlich werden wir zeigen, wie sie Tag für Tag in der Werkstatt auf Herz und Nieren getestet wird. Moderation: Hartmut Glittenberg und Ina Kiesewetter Redaktion: Cornelia Elsholz und Klaus Leymann ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Elke Kleine-Vehn, WDR-Pressestelle Funkhaus Düsseldorf Telefon: 02 11/89 00-5 06 Fax: 02 11/89 00-3 09 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: