WDR Westdeutscher Rundfunk

Das WDR Rundfunkorchester geht erstmals auf Deutschland-Tournee

    Köln (ots) - Das WDR Rundfunkorchester Köln wird in der Spielzeit
2001/2002 zu seiner ersten Deutschland-Tournee aufbrechen. Wie
Orchester-Manager Dirk Schortemeier bei der Präsentation des neuen
Konzertprogramms heute vor der Presse in Köln mitteilte, führt die
Konzertreise vom 22. Oktober bis 9. November 2001 in 17 Städte
zwischen Friedrichshafen am Bodensee und Wilhelmshaven an der
Nordsee. Als Solistin reist die Preisträgerin des Kulenkampff
Wettbewerbs 1999 Ina Dimitrova (Violine) mit. Im Gepäck haben die
Orchestermusiker unter Leitung von Helmuth Froschauer zwei Programme:
Eines mit internationaler und deutscher Filmmusik; ein weiteres mit
klassischen und romantischen Werken von Ludwig van Beethoven,
Johannes Brahms, Johann Nepomuk Hummel, Georges Bizet und Richard
Strauss.
    
    Aufgrund seines großen Repertoires und seines sicheren
Begleitspiels unter Helmuth Froschauer genieße das WDR
Rundfunkorchester als Begleitorchester in Wettbewerben hohes Ansehen.
Diesem guten Ruf haben Orchester und Dirigent die Einladung zum
internationalen Gesangswettbewerb der italienischen Oper
"Competizione dell' Opera" im Juni 2002 in der Dresdner Semperoper zu
verdanken. Das Orchester wird unter seinem Chefdirigenten das
Abschlusskonzert mit acht Preisträgern bestreiten. Wie in jedem Jahr
wird außerdem wieder einer der Kölner Wettbewerbe begleitet - im
Oktober 2001 ist es der Internationale Klavierwettbewerb Köln der
Stiftung Tomassoni.
    
    Musikfestivals sind für das Orchester willkommene Anlässe, sein
Können öffentlich vorzuführen - und die wird es in der neuen
Spielzeit wieder reichlich geben. Beim Internationalen Beethovenfest
in Bonn wird das Rundfunkorchester am 23. September 2001 das
Eröffnungskonzert gestalten. Auf dem Spielplan stehen Variationen
über Beethoven-Themen von Ettore Desderi, Franz Schmidt und Felix von
Weingartner. Solist ist der Pianist Markus Becker.
    
    Typisches Rundfunkorchester-Genre - nämlich Musical - ist bei den
Gastkonzerten beim Rheinischen Musikfest im Mai 2002 in der Euregio
im Großraum Aachen sowie bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen
geplant. Diese Konzerte mit internationalen Solisten wie Deborah
Sesson führen das Orchester zusammen mit dem WDR Rundfunkchor Köln
nach Heerlen (Niederlande), Recklinghausen und Aachen. "Summertime in
Amerika" lautet das Motto und geboten werden "Porgy and Bess" von
George Gershwin und die "West Side Story" von Leonard Bernstein.
    
    "TON AB" heißt es wieder bei den Open Air-Konzerten aller
WDR-Klangkörper. Das Rundfunkorchester und der Rundfunkchor werden im
August 2001 bei der Landesgartenschau in Oelde unter dem Motto
"Amerika - Amerika" Musicalmelodien darbieten. Gastsolistin ist die
junge Wienerin Angelina Marihart. Ein weiteres TON AB-Konzert ist im
Juni 2002 auf dem Bonner Marktplatz vorgesehen.
    
    Ein besonderer Glanzpunkt verspreche die Aufführung der
wiederentdeckten Operette von Jacques Offenbach "Monsieur und Madame
Denis" in der Abo-Reihe in der Kölner Philharmonie zu werden,
kündigte Schortemeier an. Die in Vergessenheit geratene Operette
werde konzertant aufgeführt. Des weiteren stehe ein Konzert zum 200.
Geburtstag von Albert Lortzing auf dem Programm. Das WDR
Rundfunkorchester und der WDR Rundfunkchor werden Kammersänger Kurt
Moll im Dezember 2001 bei der Präsentation bekannter und unbekannter
Werke Lortzings begleiten.
    
    "Wir sind kein zweites Sinfonieorchester, auch wenn es manchmal
Berührungspunkte mit den WDR Sinfonikern gibt. Wir verstehen uns in
erster Linie als Service-Orchester für die Programme und für unser
Publikum", so Schortemeier zur Rolle des von ihm geführten
Klangkörpers. Zu den Dienstleistungen des Orchesters für die
Programme gehörten Einspielungen für Hörspiele, ungezählte Jingles
und Trailer für Radio und Fernsehen, Filmmusiken für TV-Features und
Reportagen sowie zahllose Co-Produktionen des Orchesters, die nicht
in Konzerten zu hören sind. Auch gelegentlich Wünsche des Publikums
zu erfüllen, gehört für Schortemeier zu den Aufgaben des
Rundfunkorchesters. "Das werden wir auch in der neuen Spielzeit
wieder tun", verspricht der Manager.
    
    Fotos über www.ard-foto.de
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ihre Fragen beantwortet:
Uwe-Jens Lindner
WDR-Pressestelle
Tel.: 0221/2208475

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: