WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Sonntag, 15. Juli 2001, 22.30 - 24.00 Uhr
"ZIMMER FREI! - spezial: Die wundersamen Reisen der Frau Hülchrath"
TATORT BREMEN

Köln (ots) - Annemie Hülchrath besucht "Kommissarin" Sabine Postel und wird in einen Mordfall verwickelt Diese Reise nach Bremen hat sich Annemie Hülchrath (gespielt von Cordula Stratmann) gewiss ganz anders vorgestellt. Denn dass sie in einen spektakulären Mordfall verwickelt würde, als sie Sabine Postel besuchte, konnte sie vorher nicht ahnen. Dabei verlief doch sonst alles so harmonisch: Annemie unternahm mit der Schauspielerin eine Tandemfahrt entlang der idyllischen Weser und lernte bei "Grünkohl mit Pinkel" im Bremer Ratskeller örtliches Brauchtum kennen. Wenn da nicht dieser entsetzliche Mord gewesen wäre, den "Tatort"-Kommissarin Inga Lürsen alias Sabine Postel aufzuklären hatte! Die Suche nach dem Täter bereitete Frau Hülchrath jedenfalls eine schlaflose Nacht in einem jener namenlosen Hotels, wo dunkle Phantasien sich gern' als Bettgesellen einstellen. Wie Annemie die schreckliche Geschichte (und den Grünkohl) verdaut hat, dass sehen Sie am Sonntag (15. Juli 2001, 22.30 Uhr) im WDR Fernsehen. Im Anschluss an die halbstündige Doku-Comedy "Die wundersamen Reisen der Frau Hülchrath" folgt die Original - "Zimmer frei!" - Sendung vom 19.11.2000 mit Sabine Postel. WDR Fernsehen, Sonntag, 22. Juli.2001, 22.30 - 24.00 Uhr "ZIMMER FREI! - spezial: Die wundersamen Reisen der Frau Hülchrath" IN BED WITH LUDGER Annemie besucht Ludger Pistor und geht mit ihm ins Bett Seltsame Marotten werden Ludger Pistor ("Balko") nachgesagt, das hatte Annemie Hülchrath (gespielt von Cordula Stratmann) beim Friseur gelesen. Aber, dass sie bei ihrem Besuch am Ende mit dem Schauspieler im Bett liegen würde, sprengte selbst ihre wildesten Fantasien. Dies kam so: Annemie übernachtete im gleichen Hotel wie Herr Pistor. Bei ihrem Eintreffen überprüfte der landesweit bekannte Hotelschreck sofort ihr Zimmer auf Flöhe, Wanzen und anderes Ungeziefer; bekannt ist ja, dass der Vielgereiste Türgriffe, Telefonhörer und Fernbedienungen in Hotels vor der ersten Benutzung erst einmal mit reinem Alkohol abwischt. Dann nahm sich der Schauspieler Frau Hülchraths Bett vor. "Mein Gott, sie schlafen viel zu weich", befand Herr Pistor, schleppte die arme Annemie flugs zum Baumarkt, wo er für sie ein Brett kaufte, das von ihm im Hotelbett installiert wurde. Was dabei geschah, sehen sie sich besser am Sonntag (22. Juli 2001, 22.30 Uhr) im WDR Fernsehen an. Im Anschluss an die halbstündige Doku-Comedy "Die wundersamen Reisen der Frau Hülchrath" folgt die Original - "Zimmer frei!" - Sendung vom 10.12.2000 mit Ludger Pistor. WDR Fernsehen, Sonntag, 29. Juli 2001, 22.30 - 24.00 Uhr "ZIMMER FREI! - spezial: Die wundersamen Reisen der Frau Hülchrath" AUF UNGEWOHNTEM PARKETT Annemie besucht Ex-Regierungspräsidenten Franz-Josef Antwerpes Seine spektakulären nächtlichen Verkehrskontrollen muss sich Ex-Regierungspräsident Franz-Josef Antwerpes nach seiner Pensionierung mangels Amt verkneifen. Auf der Fahrradtour mit Annemie Hülchrath (gespielt von Cordula Stratmann) bricht aber prompt wieder der alte "Signore Controlletti" bei ihm durch, verärgert mäkelt er an den Kölner Radwegen herum. Zur Entspannung bittet Antwerpes die sichtlich gestresste Annemie zu einer Weinprobe und kredenzt seinen selbst - angebauten Tropfen, den "Klein Kölnhausener Zuckerberg". Und natürlich verwöhnt der Bäckersohn Annemie bei der Verkostung mit selbstgebackenem Weißbrot. Als der Ex-Regierungspräsident Frau Hülchrath dann noch zum Diner beim Edel-Italiener und einem anschließenden Opernbesuch einlädt, ist sie schwer beeindruckt. Wie sich Annemie auf dem ungewohnten Parkett fühlte, erfahren Sie am Sonntag (29. Juli 2001, 22.30 Uhr) im WDR Fernsehen. Im Anschluss an die halbstündige Doku-Comedy "Die wundersamen Reisen der Frau Hülchrath" folgt die Original - "Zimmer frei!" - Folge vom 19.09.1999 mit Franz-Josef Antwerpes. Redaktion: Hans-Georg Kellner ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen Barbara Brückner, WDR-Pressestelle, Tel. 0221 / 220 4607 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: