WDR Westdeutscher Rundfunk

Programmbeschwerde gegen Klaus Bednarz nicht stattgegeben

    Köln (ots) - Zu dem Bericht der "Welt am Sonntag" vom 3. Juni 2001
"WDR-Rat stützt Beschwerde gegen Bednarz" erklärt Rüdiger Oppers,
Unternehmenssprecher des WDR:
    
    "Der Rundfunkrat hat sich in seiner jüngsten Sitzung in Köln
ausführlich und kritisch mit einer Programmbeschwerde gegen einen
Kommentar des WDR-Journalisten Klaus Bednarz in den ARD-'Tagesthemen'
befasst. Entgegen der Darstellung der 'Welt am Sonntag' ist der
Programmbeschwerde jedoch nicht stattgegeben worden, da die
gesetzlich notwendige Mehrheit nicht zustande gekommen ist. Bei einer
Programmbeschwerde hat der Gesetzgeber hohe Hürden gesetzt und eine
qualifizierte Mehrheit gefordert."
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
WDR-Unternehmenssprecher
Rüdiger Oppers
Telefon 0221/220-2405

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: