WDR Westdeutscher Rundfunk

Hart aber fair - Reizthema: Kind oder Karriere?
WDR Fernsehen, Mittwoch, 23. Mai 2001, 20.15 bis 21.45 Uhr
Live aus dem WDR Studio 2 in Köln-Bocklemünd

Köln (ots) - "Armut im Alter ist weiblich", sagt Gabriele Drechsel vom Verein berufstätiger Mütter. Sie fordert die Männer auf, ihre Verantwortung in der Kindererziehung zu übernehmen. Trotz der Neuregelungen zur Erziehungszeit nähmen nur 1,2% aller Väter eine berufliche Auszeit und kümmerten sich um die Kinder. Eine weitere Forderung: endlich eine vernünftige Betreuungssituation für Kinder. In NRW können nur 2,3% aller Kinder zwischen 6 und 14 Jahren mit einem Hortplatz versorgt werden. Frauen müssen hier nach dem Kinderkriegen aussetzen, verbauen sich so Karrierechancen und zahlen nichts in die Rente ein. "Frauen müssen sich entscheiden - beides geht nicht", sagt dagegen der Facharzt für Kinderheilkunde Prof. Theodor Hellbrügge. Wenn sich eine Frau für Kinder entscheide, müsse sie auch als Mutter voll zur Verfügung stehen. Gerade in den ersten Lebensjahren des Kindes sei die Mutter nicht zu ersetzen. Kinder, deren Mutter arbeitet und wenig zu Hause ist, seien in ihrer Entwicklung gestört. Völliger Unsinn, entgegnet die Schauspielerin Sabine Postel - bekannt aus den Serien "Tatort", "Nicht von schlechten Eltern", "Nesthocker". Sie vereinbart Karriere und Kind, nimmt Drehtermine fast ausschließlich in der Nähe ihres Wohnortes Köln wahr und bringt ihren Sohn, wann immer es geht, mit zum Set. Ein Gehalt für Mütter und Väter fordert Wiltraud Beckenbach vom Verband der Familienfrauen und -männer: 4.500 Mark im Monat bis zum sechsten Lebensjahr des Kindes. Erst so könnten Väter und Mütter frei entscheiden, ob sie zuhause bleiben oder weiter zur Arbeit gehen. Hart aber fair - Reizthema: Kind oder Karriere? Frank Plasberg diskutiert u.a. mit Birgit Fischer, Ministerin für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit, Schauspielerin Sabine Postel, Gabriele Drechsel vom Verein berufstätiger Mütter, Prof. Theodor Hellbrügge, Facharzt für Kinderheilkunde und Wiltraud Beckenbach vom Verband der Familienfrauen und -männer . (Foto von "Frank Plasberg" ist abrufbar im Internet unter www.ard-foto.de oder in der WDR-Bildredaktion in Köln - Telefon 0221/220-2408) Zuschauerkontakt: Tel.: 0800/5678-100 / Fax: 08005678-101 e-Mail: hart-aber-fair@wdr.de Moderation: Frank Plasberg Redaktion: Ralf Makrutzki ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Elke Kleine-Vehn, WDR-Pressestelle Funkhaus Düsseldorf Tel.: 02 11/89 00-5 06 / Fax.: 02 11/89 00-3 09 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: