WDR Westdeutscher Rundfunk

ARD-Morgenmagazin: Faszination Motorrad - Friedhelm Brebeck mit seinem Motorrad live im Land unterwegs
Das Erste, Montag 21. Mai bis Freitag 25. Mai 2001, täglich 5.30 Uhr bis 9.00 Uhr

    Köln (ots) - Kaum ist das Wetter schön, schon sind die Motorradfahrer wieder auf den Landstraßen kreuz und quer unterwegs. Mit dabei ist in der kommenden Woche der Reporter Friedhelm Brebeck. Der ehemalige Auslandskorrespondent der ARD ist vielen bekannt durch die mit seiner rauhen Stimme vorgetragenen engagierten Reportagen vom Balkan. Was viele nicht wissen: Er ist seit vielen Jahren ein begeisterter Motorradfahrer.

    Für das ARD-Morgenmagazin berichtet er dreimal täglich live eine Woche lang über die Welt der Motorräder. Zu Beginn besucht Brebeck den Sachsenring, um die Zuschauer dort über Ausrüstung, Gefahren und den besonderen "Kick" bei Motorrädern zu informieren. Mit dabei ist der mehrfache Rennsportmeister Ralf Waldmann.

    Am Dienstag fährt er weiter zu den Motorradwerken der Firma MZ. Dabei wird auch die Frage geklärt, wo die ganzen PS-Stärken der "heißen Öfen" eigentlich herkommen.

    Dann geht die Reise weiter zu einer Moto-Cross-Strecke. Selbst Jugendliche kommen beim Moto-Cross schon ganz früh zu Medaillen und Auszeichnungen. Friedhelm Brebeck spricht mit den kleinen Helden des Motorsports und hat einen erfahrenen Enduro-Fahrer zu Gast, der schon bei der Rallye Paris-Dakar mitfuhr.

    Am Donnerstag geht's auf einen Campingplatz in der Nähe der Loreley. Dort treffen sich Biker aller Klassen. Ob Harley oder Streetfighter, ob "Reiskocher" (jap. Motorrad) oder Roller, alle Maschinentypen sind vertreten.

    Am Freitag sind wir live beim Tourstart dabei. Der Morgenmagazin-Reporter Friedhelm Brebeck bringt für die Live-Woche sein eigenes Motorrad, einen 200er Vespa-Roller, mit. Gefahren ist er selbst schon viele Motorrad-Typen. Brebecks Liebe zum motorisierten Zweirad hält schon viele Jahre an: Seine erste Maschine war eine "Quick" aus den 40er-Jahren. Die hatte noch Pedale zum Antreten! Es folgten Motorrad-Schätzchen wie eine englische FOX-NSU. Mit seiner ersten BMW hatte er Pech. Sie wurde durch einen Auffahrunfall auf einen edlen Mercedes zerstört. Doch beide Fahrer hatten Glück: Niemand wurde verletzt. Viele Jahre arbeitete Friedhelm Brebeck als Auslandskorrespondent für die ARD. Unter anderem in Portugal, Israel und Jugoslawien. Immer wieder fuhr er zwischendurch mit Motorrädern durch die Gegend. Nur nicht in Jugoslawien. Denn die Straßen dort waren ein "einziges Schlagloch" , wie er sagt.

Photos sind ab 17.30 Uhr unter www.ard-foto.de abrufbar. Weitere Informationen zum ARD Morgenmagazin unter: www.das-erste.de/moma/

ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62, uliboldt@aol.com
WDR Pressestelle, Annette Metzinger, Tel. 0221-220-8479

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: