WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Magazin "markt" rechnet vor: Auto aus dem Supermarkt kein Schnäppchen
Edeka-Aktion: Fiat "Punto" teurer als bei freien Autohändlern

    Köln (ots) - Den Fiat "Punto", den die Edeka-Handelskette seit
Anfang Mai mit großer Medienbegleitung in ihren Märkten als
Sonderangebot vertreibt, gibt es bundesweit im Autohandel günstiger.
Dies berichtet das WDR-Wirtschaftsmagazin "markt" in seiner morgigen
Ausgabe (WDR-Fernsehen, Mo., 14.5.01, 21.05 Uhr). Die Ersparnis
beläuft sich auf bis zu 4.500 Mark.
    
    Nach Informationen von "markt" geht außerdem der Streit zwischen
Edeka und dem Autohersteller Fiat am morgigen Montag in die nächste
Runde. Die Supermarktkette will in Frankfurt Beweise vorlegen, dass
sie in der Lage ist, den Wagen im Paket mit einigen Extras wie
Spiegelreflexkamera und Notebook für 24.500 DM auch tatsächlich zu
liefern. Fiat - bemüht, die eigenen Händler vor der neuen Konkurrenz
zu schützen - hatte das "Punto"-Angebot zu solchen Konditionen
bezweifelt und zum bloßen Werbegag erklärt.
    
    In einer bundesweiten Stichprobe unter zehn unabhängigen
Autohäusern fand "markt" jedoch sechs Händler, die einen "Punto" mit
gleicher oder besserer Ausstattung schon für rund 20.000 DM anboten.
Ein Preisvorteil für diejenigen, die es nur auf das Auto und nicht
auf die Extras im Edeka-Paket abgesehen haben, von 4.500 DM. Für
diese Extras wären - wenn man sie denn wirklich alle benötigt - im
Fachhandel laut Liste lediglich 4.200 DM zu zahlen, sodass Edeka
selbst im Extremfall noch ungünstiger ist.
    
    Edeka war gegenüber "markt" zu keiner Stellungnahme bereit. Fiat
Deutschland bestätigte, dass unabhängige Autohäuser über günstigere
Einkaufsmöglichkeiten verfügen als die eigenen Vertragshändler. Diese
müssen ihre Wagen über das Fiat-Vertriebsnetz beziehen, während die
freien Händler aus europäischen Ländern, in die Fiat billiger
liefert, importieren.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Ihre Fragen beantwortet:
Detlef Flintz
Redaktion "markt"
Tel. 0171/5358664

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: