WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR gewinnt Zuschauer durch Stadtfernsehen
Pleitgen: "weitere Bestätigung der Regionalisierungsstrategie"

    Dortmund (ots) - Der WDR hat mit seinem neuen Stadtfernsehen
WDRpunktKöln und WDRpunktDortmund viele Zuschauer und Zuschauerinnen
gewonnen. Zur öffentlichen Sitzung des Rundfunkrats heute in Dortmund
gab der Sender bekannt, dass das WDR Fernsehen in der
WDRpunkt-Sendezeit seinen Marktanteil um 2,2 Prozentpunkte gesteigert
hat - das entspricht einem Zugewinn von 37 %. Vom Kölner Publikum
wird das neue Programm auf der Schulnotenskala mit 2,1 bewertet, von
den Dortmundern mit 2,2. WDR-Intendant Fritz Pleitgen bezeichnete
diese Ergebnisse als "weitere Bestätigung der
WDR-Regionalisierungsstrategie". Das neue Format brauche allerdings
seine Zeit. "Die Sendungen finden bereits jetzt die Zustimmung des
Publikums und sie werden von Woche zu Woche besser", so Pleitgen.
WDR-Fernsehdirektor Jörn Klamroth hob "die Professionalität des
Stadtfernsehens" hervor. "Unsere WDRpunkt-Redaktionen berichten
informativ und unterhaltsam über das, was die Menschen bewegt und was
sie über ihre Stadt wissen sollten", so Klamroth.
    
    Zwischen dem 2. Januar und dem 24. Februar 2001 wurden in einer
repräsentativen Studie die Deutsch sprechenden Fernsehzuschauer ab 14
Jahren zum neuen Stadtfernsehen befragt. (Cati: Computer assisted
telephone interview). Im Sendegebiet Köln hatten 24 % der "Seher
gestern" am Vortag der Befragung das WDR-Stadtfernsehen
eingeschaltet, in Dortmund 18 %. In beiden Sendegebieten schalteten
deutlich mehr Städter als Umlandbewohner ein. Das WDR Fernsehen hat
seit dem Start des Stadt-Programms am 6. November 2000 seinen
Marktanteil in der WDRpunkt-Sendezeit von 5,9 % auf 8,1 % erhöht.
Exakt ist der Anteil des Stadtfernsehens an der Steigerung nicht
ermittelbar, da es nicht wie die anderen WDR Fernsehen-Angebote in
ganz Nordrhein-Westfalen empfangen werden kann. Das
WDR-Stadtfernsehen ist in Köln und Dortmund zwischen 17.45 Uhr und
18.20 Uhr terrestrisch über Antenne und über Kabel zu empfangen.
    
    Fotos von Fritz Pleitgen und Jörn Klamroth erhalten Sie über
www.ard-foto.de.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
WDR-Pressetelle
Gudrun Hindersin
Telefon 0221/220-2407

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: