WDR-Pressemitteilung // "So erfolgreich wie qualitativ hervorragend": WDR-Intendantin Monika Piel zieht Bilanz des Fernsehjahres 2012

Köln (ots) - In der heutigen Sitzung des WDR-Rundfunkrates zog Intendantin Monika Piel eine positive Bilanz des zurückliegenden Fernsehjahres.

Monika Piel: "Das zurückliegende Fernsehjahr war für den WDR in jeder Hinsicht ein erfolgreiches. Besonders freut mich, dass das WDR Fernsehen in der Zuschauergunst an dritter Stelle bei den regionalen Programmen der ARD liegt. Erstmals seit 22 Jahren haben wir einen Marktanteil von 7,4 Prozent erreicht - und das bei einem Informationsanteil von 70 Prozent! Qualität und Erfolg beim Publikum schließen sich nicht aus."

Piel betonte, dass bei den Informationssendungen sowohl die Aktuelle Stunde als auch die Lokalzeit ihre bisherigen guten Werte noch einmal steigern konnten und das Jahr 2012 mit den besten Werten seit Beginn der Quotenmessungen 1995 bzw. 1996 abgeschlossen haben. So erzielte die Aktuelle Stunde einen Marktanteil von 19,1 Prozent in NRW und 0,93 Millionen Zuschauern montags bis freitags. Die Lokalzeit erreichte im Schnitt 1,35 Millionen Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 24,3 Prozent.

Im fiktionalen Bereich konnte der WDR neben den weiterhin äußerst erfolgreichen "Tatorten" aus Köln und Münster auch mit dem neuen "Tatort" aus Dortmund neue Akzente setzen. Neben zahlreichen anderen herausragende Produktionen sorgte zudem der Fernsehfilm "Auslandseinsatz" über deutsche Soldaten in Afghanistan, der im Oktober im Ersten ausgestrahlt wurde, für eine weitreichende positive Resonanz und stieß eine breite öffentliche Debatte an.

Zu einem guten Beispiel für innovatives Fernsehen, das die Möglichkeiten der technischen Entwicklung ausnutzt, wurde das trimediale Projekt "Ein Tag Leben in NRW". Der WDR hatte die Menschen in NRW per Fernsehen, Radio und Internet dazu aufgerufen, einen Tag in ihrem Leben mit Handy, Smartphone oder Videokamera festzuhalten. Die Redaktion erreichten über 3500 Videos mit mehr als hundert Stunden Material, ein 90-minütiger Film wurde im Herbst im WDR Fernsehen ausgestrahlt.

Piel wies ausdrücklich auch auf die vom WDR ins Leben gerufene Dokumentar-Initiative "BLICKPUNKT DEUTSCHLAND: total - halbtotal - nah" hin, die die ARD im Herbst 2012 startete. Gesucht wurde ein hochwertiges und kreatives dokumentarisches Highlight für einen Primetime-Sendeplatz im Ersten. Dem Aufruf sind zahlreiche Dokumentarfilmer und Produzenten mit mehr als 60 Konzeptvorschlägen gefolgt. Die Gewinner-Bekanntgabe findet am 13. Februar 2013 auf der Berlinale statt.

Pressekontakt:

WDR Presse und Information 
Birand Bingül
Telefon 0221 220 7111
birand.binguel@wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren: