WDR 2 verschenkt sich an eine Stadt: OpenAir-Konzert mit Weltstar Anastacia und Weltretter Tim Bendzko am 29. Juni 2013

Köln (ots) -

Der 29. Juni wird für eine Stadt in Nordrhein-Westfalen der 
aufregendste Tag des Jahres! Denn an diesem Samstag im Sommer 
verschenkt sich WDR 2 mit einem Riesenprogramm für einen Tag an eine 
Stadt im Land. Neben vielen Live-Sendungen bringt der Radiosender ein
großes Sommer Open Air mit Weltstar Anastacia, dem erfolgreichsten 
deutschen Nachwuchs-Musiker Tim Bendzko und anderen mit. 

In welcher Stadt das große Radiofest im Sommer steigen wird, 
entscheidet sich ab dem 4. Februar. Dann kommt es auf den Einsatz der
Städte und ihrer Bürger an. Jeder kann durch seine Stimme 
mitentscheiden, wo WDR 2 für eine Stadt am 29. Juni stattfinden wird.
In den vergangenen Jahren konnten Dorsten, Warburg, Nettetal, 
Attendorn und Hückeswagen diesen großen Tag gewinnen. Sie haben 
begeistert zusammen mit zehntausenden Gästen aus dem ganzen 
Bundesland gefeiert.  

Jede Stadt, die WDR 2 für einen Tag gewinnen möchte, muss so viele 
Menschen wie möglich mobilisieren. "Es fasziniert uns jedes Jahr aufs
neue, wie sehr sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen für ihre 
Stadt ins Zeug legen", sagt WDR 2 Programmchefin Angelica Netz. 
Entscheidend für den Einzug in das Finale des Wettbewerbs ist das 
Verhältnis zwischen der Zahl der abgegebenen Stimmen und der 
Einwohnerzahl. "Das ist das Schöne an der Aktion", sagt Netz, "alle 
Städte - große wie kleine - haben die gleichen Chancen."

Der Gewinn hat es dieses Mal in sich: Beim großen WDR 2 Sommer Open 
Air tritt US-Star Anastacia auf. Mit ihrer einmaligen Stimme singt 
sie ihre Welthits wie "I'm Outta Love", "One Day in Your Life" und 
"Sick & Tired" live. Auch einen der angesagtesten deutschen 
Chartstürmer bringt WDR 2 mit: Tim Bendzko. Seine Hits "Nur noch kurz
die Welt retten" und "Wenn Worte meine Sprache wären" sind 
mittlerweile Ohrwürmer im gesamten deutschsprachigen Raum. Außerdem 
werden die Shootingstars der dänischen Band Lukas Graham ("Drunk In 
The Morning") sowie die Berliner Newcomerin Leslie Clio die Bühne 
rocken. 
 

WDR 2 für eine Stadt - das ist auch Radio zum Anfassen. Die 
Gewinnerstadt wird für einen Tag zum riesigen Sendestudio mit vielen 
Live-Sendungen.

Tagsüber wird WDR 2 vom Marktplatz senden. Später wird Gisela 
Steinhauer im WDR 2 Montalk einen prominenten Gast vor Publikum 
befragen. WDR 2 Radiokoch Helmut Gote bereitet in seiner Schauküche 
das Siegermenü zu. WDR 2 und ARD-Wettermann Sven Plöger wird vor 
Publikum über spannendes Wetterwissen berichten. Und am Abend sorgen 
die WDR 2 Comedians mit Radiosatiren wie den Von der Leyens oder 
Schloss Koalitionsstein für jede Menge Spaß. 

Und so geht der Wettbewerb im Einzelnen:

Ab dem 4. Februar können alle Städte und Gemeinden in 
Nordrhein-Westfalen um diesen besonderen Preis kämpfen. Mehr als drei
Wochen lang kann jede Bürgerin und jeder Bürger für seine Stadt 
abstimmen: Im Internet auf wdr2.de, per SMS, per Twitter oder in 
jeder Westlotto-Annahmestelle. In vielen Orten sammeln engagierte 
Einwohner auch Unterschriftenlisten. Mehr Informationen dazu unter 
www.wdr2.de/fes 

Anfang März werden insgesamt zehn Orte ins Finale einziehen: Fünf 
kleinere Städte mit weniger und fünf größere Städte mit mehr als 
50.000 Einwohnern. Die Finalisten sind jeweils die fünf Städte, die 
in den beiden Gruppen die meisten Stimmen im Verhältnis zur 
Einwohnerzahl erzielt haben. Ab dem 4. März findet dann täglich in 
einem dieser Orte eine spannende Endrunde statt.

Im Finale ist die Tatkraft der ganzen Stadt gefragt: Die WDR 2 
Moderatoren Steffi Neu, Jürgen Mayer und Uwe Schulz stellen den 
Einwohnern live im Radio kniffelige Stadtaufgaben, die sie innerhalb 
weniger Stunden lösen müssen. Dann ist der ganze Ort auf den Beinen 
und überall im Land fiebern Hörerinnen und Hörer am Radio mit. 

Die Bürger von Ahlen haben zum Beispiel im vergangenen Jahr auf ihrem
Marktplatz das größte Fahrradballett des Landes einstudiert und 
aufgeführt, die Hildener haben in ihrer Fußgängerzone die längste 
Theke der Welt gebaut und die Schmallenberger nähten innerhalb 
kürzester Zeit eine fünfzehn Meter hohe Riesen-Socke. 

Beim Duell mit dem WDR 2 Torwart-Roboter "Robokeeper" können die 
besten Fußballer des Ortes weitere Siegpunkte für die eigene Stadt 
sammeln. Wenn sich danach auch der Bürgermeister im Quiz gut schlägt,
ist der WDR 2 Tag schon zum Greifen nahe.  

Pressekontakt:

WDR Presse und Information, Uwe-Jens Lindner, Telefon 0221 220 7123, 
uwe-jens.lindner@wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren: